Himbeer-Quark-Tiramisu

Nach einem herrlichen und wunderbar erholsamen Urlaub in der Bretagne (Fotos gibt’s bald in einem separaten Post) bin ich seit einigen Tagen wieder zuhause und nun wird auch in der heimischen Küche wieder fleißig gekocht und gebacken 🙂 Heute möchte ich euch jedoch erst mal ein Rezept vorstellen, dass ich schon vor einigen Wochen zubereitet habe. Für den 30. Geburtstag einer Freundin war ich gebeten worden, mich um das Dessert zu kümmern. Und das beste Dessert, dass man für Partys mit vielen Gästen vorbereiten kann, ist und bleibt nun mal ein Tiramisu 🙂 Ein bisschen was Neues wollte ich den Party-Gästen aber schon bieten, weswegen ich mich für eine Abwandlung des Klassikers – ein Himbeer-Quark-Tiramisu – entschieden habe.

Dabei wird die Mascarpone zu einem Teil durch Quark ersetzt, wodurch das Tiramisu schön leicht und frisch schmeckt und sich daher auch als Frühlings- oder Sommer-Dessert gut macht. Angenehmer Nebeneffekt (auch wenn es darauf bei einer Feier ja eher weniger ankommt): Ein bisschen was an Kalorien kann man so auch noch sparen. Wer jetzt Angst hat, dass das Tiramisu zu gesund schmecken könnte, der kann beruhigt sein: Genug Cremiges ist dennoch enthalten ;o) Die Himbeeren machen sich ebenfalls sehr gut daran und unterstützen den frischen Charakter dieser Tiramisu-Variante noch. Außerdem (ebenfalls ein Plus für Feiern, bei denen man viel vorzubereiten hat) ist es wirklich turboschnell gemacht. Die beiden großen, restlos leergeputzten Formen bewiesen jedenfalls, dass es den Party-Gästen gut geschmeckt zu haben scheint 🙂

Das Tiramisu ist mein Beitrag zur Initiative Sonntagssüß, dieses Mal gesammelt bei Lingonsmak. Hier erinnern wir uns zwar heute nur noch an den Geschmack des Tiramisus, dafür steht ein anderes, ganz einfaches Sonntagssüß auf dem Tisch – frische Erdbeeren mit Vanillesahne. Einfach, klassisch, aber immer wieder gut 🙂

Rezept
für 12 Portionen


450g Himbeeren (frisch oder TK) + eine Handvoll Himbeeren zum Garnieren
1 gestrichener TL Espressopulver
1 kg Magerquark
150 ml Schlagsahne
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
375g Mascarpone
150g Löffelbiskuits
100 ml Amaretto
Kakaopulver zum Bestreuen

Die Himbeeren ggf. auftauen lassen bzw. frische Himbeeren verlesen und nur waschen, wenn unbedingt notwendig. Das Espressopulver in 3 EL heißem Wasser auflösen, erkalten lassen. Den Quark mit Sahne, Zucker, Vanillezucker und Mascarpone verrühren.

Die Löffelbiskuits mit der Zuckerseite nach unten in eine große flache Form legen. Den Espresso mit dem Amaretto verrühren und die Löffelbiskuits damit beträufeln.

Die Himbeeren auf den Löffelbiskuits verteilen. Die Quarkcreme darauf verstreichen und mit Kakaopulver bestäuben. Mit den restlichen Himbeeren garnieren.

Quelle
Chefkoch

10 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Mango-Hähnchen mit Erdnuss-Sauce [enthält Werbung]Nächster: Augenblicke – Bretagne

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Das ist genau das Richtige für mich; ich liebe nämlich Himbeeren :)Wünsch dir eine schöne neue Woche.Sandra

  • Raccoon with Spoon

    17. Juni 2012 at 16:22
    antworten

    Hallo Kirsten^^ Wow das klingt richtig richtig lecker!!!Ich liebe Tiramisu und Himbeeren <3Die Kombination ist bestimmt unendlich gut. Ganz liebe Grüße

    • Ich mag auch beides sehr, hatte es aber noch nie zusammen probiert - lohnt sich aber wirklich, ist eine richtig gute Kombination und so schön […] weiterlesenIch mag auch beides sehr, hatte es aber noch nie zusammen probiert - lohnt sich aber wirklich, ist eine richtig gute Kombination und so schön frisch :-)Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

  • Mademoiselle A.

    17. Juni 2012 at 16:21
    antworten

    Oooooh, wie lecker! Da haben sich die Party-Gäste bestimmt riesig gefreut! Also ich hätte jedenfalls reichlich zugeschlagen ;)Liebe Grüße!!von penneimtopf.blogspot.de

    • Oh ja, zu meiner großen Freude ging das Tiramisu auf der Party wirklich weg wie warme Semmeln :-) Die Kombination mit Quark und Himbeeren hatten […] weiterlesenOh ja, zu meiner großen Freude ging das Tiramisu auf der Party wirklich weg wie warme Semmeln :-) Die Kombination mit Quark und Himbeeren hatten viele noch nicht gegessen, ist echt mal was anderes und sehr lecker!Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

  • Eine sehr schoene Tiramisu Variante. Die wuerde uns sicher auch prima schmecken, natuerlich auch ohne den Anlass einer Party!

    • Hallo Kirsten,ich finde auch, Tiramisu kann man immer und ohne jeden Anlass essen :-) Bisher war es für mich aber gefühlt eher ein winterliches Dessert […] weiterlesenHallo Kirsten,ich finde auch, Tiramisu kann man immer und ohne jeden Anlass essen :-) Bisher war es für mich aber gefühlt eher ein winterliches Dessert - deswegen freu ich mich, dass ich die Sommer-Variante mit Quark und Himbeeren für mich entdeckt hab...Liebe Grüße! zusammenfassen

  • Christina

    17. Juni 2012 at 14:05
    antworten

    ich liiiiiebe tiramisu - aber nur, wenn's gut gemacht ist und nicht komisch schmeckt. leider waren die komischen versionen bisher in der überzahl. das hier […] weiterlesenich liiiiiebe tiramisu - aber nur, wenn's gut gemacht ist und nicht komisch schmeckt. leider waren die komischen versionen bisher in der überzahl. das hier hört sich aber fantastisch an... mit himbeeren, toll! liebe grüße - und ich bin sehr gespannt auf den post über die bretagne! zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Christina

      17. Juni 2012 at 14:43
      antworten

      Hihi, mir wurde auch schon das ein oder andere komische Tiramisu aufgetischt... Dieses hier gehörte zum Glück nicht dazu :-) Durch den Quark schmeckt es […] weiterlesenHihi, mir wurde auch schon das ein oder andere komische Tiramisu aufgetischt... Dieses hier gehörte zum Glück nicht dazu :-) Durch den Quark schmeckt es schon deutlich anders als die "normale" Variante. Ich war selbst erst etwas skeptisch, ob Quark und Frucht mit Espresso und Amaretto harmonieren würden. Aber doch, das passt :-)Bei der Bretagne bin ich grad noch am Fotos sichten, aber der Post kommt noch diese Woche :-) zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.