Müsli mit Himbeeren, Apfel, Pistazien und Honig

Dass ich sonntags so gegen Mittag gern gemütlich und ausgiebig frühstücke und dafür auch gern mal was anderes ausprobiere, als nur ein Brötchen mit Marmelade zu bestreichen, habe ich ja letztens bereits erzählt. Zurzeit bin ich außerdem bedingt durch meine neu erwachte Sport-Motivation auch sehr an gesunder Ernährung interessiert und daher auf der Suche nach Rezepten fürs Sonntags-Frühstück, die nicht grad Pancakes mit Schokosauce sind 😉 (Was natürlich nicht heißt, dass es hier nie wieder Pancakes mit Schokosauce gibt. Um Himmels Willen. Aber man will ja nicht gleich zu Anfang schwach werden ^^) Darum bin ich bei diesem Müsli-Rezept mit Himbeeren, geriebenem Apfel, Pistazien und Honig gleich hellhörig geworden. Klingt gesund und lecker, und für die Farbkombination weiß-pink-grün bin ich sowieso immer zu haben 😉

Das war jetzt nach dem Apfelkuchen-Porridge vom letzten Jahr mein zweiter Versuch, mich an Haferflocken heranzuwagen, mit denen mich eine herzliche Kindheitstrauma-Abneigung verbindet. Wie der Apfelkuchen-Porridge hat mir auch dieses Rezept gar nicht so schlecht geschmeckt, was aber eher an den leckeren anderen Komponenten lag. Ohne die pappigen Haferflocken und einfach nur mit Joghurt, Früchten, Nüssen und Honig wäre es aus meiner Sicht allerdings noch leckerer gewesen 🙂 Aber wer Haferflocken mag und ein fruchtig-frisches Frühstück schätzt, wird hiermit bestimmt zufrieden sein.

Achtung: Die Haferflocken müssen bereits am Vorabend eingeweicht werden!

Rezept
für vier Personen

200g zarte Haferflocken
200 ml Apfelsaft
250g (TK-)Himbeeren
2 EL Rohrohrzucker
6 EL Mandeln, gestiftelt
1 großer Apfel
Limettensaft
Naturjoghurt
2 EL ungesalzene Pistazien
Ahornsirup oder Honig 

Haferflocken in eine Schüssel geben, Apfelsaft darüber gießen und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag die Himbeeren und den Zucker in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze so lange köcheln, bis die Himbeeren weich sind (ca. 4 Minuten), dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett ca. 4-5 Min. rösten, bis sie leicht gebräunt sind und zu duften beginnen. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Apfel grob raspeln und mit etwas Limettensaft beträufeln, damit er sich nicht verfärbt. Haferflocken auf vier Schälchen aufteilen und jeweils geriebenen Apfel, Himbeerpüree, Joghurt, Pistazien und Mandeln hinzufügen. Mit etwas Limettensaft und Ahornsirup oder Honig beträufelt servieren.

Quelle
La Tartine Gourmande – Recipes for an inspired Life

0 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Nachgemacht: Tarte mit geröstetem Blumenkohl, Zwiebeln und SchinkenNächster: Zucchini-Gruyère-Muffins

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.