Sonntagssüß: Zitronen-Mohn-Pancakes mit Buttermilch

Kennt ihr den Blog La Tartine Gourmande? Ich lese ihn jetzt bereits seit drei Jahren und er gehört in Sachen Foodblogs immer zu meinen festen Anlaufstellen. Beatrice, die Autorin, ist gebürtige Französin und lebt mit ihrer Familie in Boston. Ihre Küche ist leicht, frisch und modern, oft vegetarisch, und man merkt daran noch deutlich die französischen Einflüsse (vor allem bei den unglaublich leckeren Desserts!). Ihre Fotos – ob von ihren Gerichten oder ihren Reisen – sind farbenfroh und sehr stimmungsvoll. Ich möchte euch jedoch nicht nur den Blog von Bea ans Herz legen, sondern auch und vor allem ihr erstes Kochbuch La Tartine Gourmande – Recipes for an inspired life, das vor einigen Wochen erschienen ist (bisher nur auf Englisch erhältlich). Ich hab es mir sofort bestellt und seit es vor einigen Tagen bei mir angekommen ist, bin ich nur am Blättern, Klebezettel platzieren und Nachkochlisten schreiben. Dieses Wochenende wurden gleich vier Gerichte aus dem Kochbuch ausprobiert 🙂

Das erste, das ich euch vorstellen möchte, ist unser heutiges Luxus-Sonntagsfrühstück: Zitronen-Mohn-Pancakes mit Buttermilch. Dass Zitrone, Mohn und Buttermilch in einem Kuchen eine herrliche Kombination sind, wusste ich ja schon länger. Darauf, damit Pancakes zu backen, bin ich jedoch bisher noch nicht gekommen. Auch hier macht sich die Kombi wunderbar, die Pancakes sind locker, durch Zitrone und Buttermilch lecker saftig und schmecken mit dem Mohn doch irgendwie kerniger und kräftiger als „normale“ Pancakes. Lediglich in einer Hinsicht habe ich Beatrices Rezept modifiziert: Sie verwendet für ihre Rezepte gern glutenfreie Mehlsorten, für diese Pancakes eine Mischung aus Reismehl, Quinoamehl und Quinoa-Flakes. Da ich nichts davon vorrätig hatte, habe ich eine Mischung aus normalem Weizenmehl und etwas Roggenmehl verwendet. Das hat wunderbar funktioniert und sehr, sehr gut geschmeckt. Ich schreibe das Rezept hier mit meinen Abwandlungen auf.

Diese leckeren Pancakes, die wir uns sicher ab und zu mal wieder gönnen werden, sind mein Beitrag zur Initiative Sonntagssüß, heute gesammelt bei mat&mi.


Rezept
für ca. 20 kleine Pancakes (reicht für 4-5 Personen)

100g Weizenmehl
30g Roggen-Vollkornmehl (oder weglassen und dafür mehr Weizenmehl verwenden)
2 EL Rohrohrzucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
2 Prisen Meersalz
2 EL gemahlener Mohn
abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
2 große Eier
235 ml Buttermilch
1 EL Sonnenblumenöl, plus mehr Öl zum Braten

zum Servieren (nach Wunsch)

Puderzucker
Ahornsirup
Naturjoghurt
frische Früchte

In einer großen Schüssel die Mehlsorten, Zucker, Backpulver, Natron, eine Prise Salz, Mohn und abgeriebene Zitronenschale mischen. Die Eier trennen. In einer zweiten Schüssel die Eigelbe mit der Buttermilch verrühren, 1 EL Öl unterrühren. Unter die trockenen Zutaten rühren. In einer dritten Schüssel Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Unter den Teig rühren.

In einer Pfanne bei mittlerer Hitze Sonnenblumenöl erhitzen. Pro Pancake einen EL Teig in die Pfanne geben. 3-4 Minuten braten, bis die Unterseite goldbraun ist, dann wenden und noch mal 1-2 Minuten braten. Fertig zubereitete Pancakes im vorgeheizten Backofen (100 Grad) warmhalten, bis alle Pancakes gebacken sind. Pancakes frisch mit Puderzucker, Ahornsirup, Naturjoghurt und/oder frischen Früchten nach Wunsch servieren.

Quelle
abgewandelt nach: Beatrice Peltre – La Tartine Gourmande: Recipes for an inspired life

8 Kommentare
Ein Like
Letzter: Zwiebel-Walnuss-BrotNächster: Tag der offenen Küche

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Lemon

    17. März 2012 at 9:34
    antworten

    Oh, die Pancakes sehen wahnsinnig lecker aus, mir gefällt besonders, dass es eine kreative Abwandlung der klassischen Pancakes ist.

    • Kirsten
      antwortet Lemon

      18. März 2012 at 15:56
      antworten

      Ja ich fand es auch super, dass das Rezept echt mal bisschen was anderes ist. In dem Kochbuch gibt's übrigens sogar ein Rezept für herzhafte […] weiterlesenJa ich fand es auch super, dass das Rezept echt mal bisschen was anderes ist. In dem Kochbuch gibt's übrigens sogar ein Rezept für herzhafte Pancakes - das wird auch demnächst ausprobiert :-) zusammenfassen

  • Katharina

    12. März 2012 at 12:40
    antworten

    Mohn und Zitrone - im Kuchen schon eine tolle Kombination. Und dann als Pancakes? Ohnmacht naht! :)LGKatharina

    • Kirsten
      antwortet Katharina

      18. März 2012 at 15:55
      antworten

      Hey Katharina,ja als ich das Rezept gesehen habe, hab ich mich auch gewundert, dass mir noch nie eingefallen ist, diese im Kuchen so leckere Kombi […] weiterlesenHey Katharina,ja als ich das Rezept gesehen habe, hab ich mich auch gewundert, dass mir noch nie eingefallen ist, diese im Kuchen so leckere Kombi mal als Pancakes zu probieren. Lohnt sich wirklich zu probieren, am besten noch mit frischen Früchten dazu :-) zusammenfassen

  • ann und für sich

    11. März 2012 at 20:55
    antworten

    Oh, ich liebe Mohn und Zitrone! Das Rezept muss ich mir für ein besonderes Sonntagsfrühstück merken.LgAnne

    • Hallo Anne,ja Zitrone und Mohn zusammen sind wirklich unschlagbar :-) Pancakes sind wirklich immer ein besonderer Luxus - hoffentlich findet sich für Dich bald eine […] weiterlesenHallo Anne,ja Zitrone und Mohn zusammen sind wirklich unschlagbar :-) Pancakes sind wirklich immer ein besonderer Luxus - hoffentlich findet sich für Dich bald eine Gelegenheit, sie auszuprobieren! zusammenfassen

  • homemadedeliciousness

    11. März 2012 at 20:41
    antworten

    Genau nach meinem Geschmack! Dazu hätte ich gerne noch Erdbeeren, hach, das muss unvorstellbar gut sein!lg,elisabeth

    • Meine Vorliebe für die Zitronen-Mohn-Kombi geht ja übrigens auf ein Kuchenrezept von Deinem Blog zurück, das mir unglaublich gut geschmeckt hat :-) Du hast recht, […] weiterlesenMeine Vorliebe für die Zitronen-Mohn-Kombi geht ja übrigens auf ein Kuchenrezept von Deinem Blog zurück, das mir unglaublich gut geschmeckt hat :-) Du hast recht, frische Erdbeeren oder Blaubeeren wären noch toll zu den Pancakes. Hatte ich leider ganz vergessen, wird aber sicher noch nachgeholt. zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge