Peanut Butter Bacon Cookies

Peanut Butter Bacon Cookies. PEANUT BUTTER! BACON!! COOKIES!!! Geht es euch auch so, was dass euch allein schon beim Gedanken an diese drei Dinge förmlich das Wasser im Mund zusammenläuft? Was wäre nun, wenn man diese drei Sachen kombiniert und vollkommen dekadente und teuflisch leckere Cookies bäckt, die quasi nur aus Erdnussbutter, Zucker und knusprigen Speckwürfelchen bestehen? Mir jedenfalls ging dieses Rezept, seit ich bei meiner Namensvetterin Kirsten von My Kitchen in the Rockies zum ersten Mal darüber gestolpert war, einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ich sprintete geradezu an den Herd, um diese umwerfend klingenden Cookies nachzumachen.

Peanut Butter Bacon Cookies

An diesem Punkt allerdings wäre die Geschichte beinahe beendet gewesen und die Cookies hätten sich in die Kategorie EPIC FAIL einsortiert. Oder anders gesagt: So viel ist bei einem einzelnen Rezept lange nicht mehr schief gelaufen (wohl gemerkt lag alles an mir, nicht am Rezept!). Die erste Ladung Cookies habe ich schlichtweg ein paar Minuten zu lange im Ofen vergessen und verbrennen lassen. Über die zweite Ladung habe ich wie über einen Schatz gewacht und sie aus dem Ofen geholt, als sie noch weich waren, auf dass sie beim Abkühlen diese berühmte Konsistenz (außen knusprig, innen „chewy“) entwickeln könnten. Zum Abkühlen wollte ich sie vom Backblech auf ein daneben stehendes Kuchengitter transferieren. Also beherzt am Backpapier angepackt – Backpapier reißt – Cookies verwandeln sich in eine schleimig-krümelige Masse auf dem Küchenfußboden 🙁

Lediglich fünf Cookies konnte ich retten, da diese aber absolut umwerfend lecker waren – weich, „chewy“, und mit einem wirklich ganz besonderen süß-salzigen Geschmack – hat meine kleine Küchen-Katastrophe einen Platz hier im Blog ganz unbedingt verdient. Eine süße Leckerei mit Fleisch-Einlage hat man schließlich auch nicht alle Tage. Ich bin gespannt, ob ihr das Rezept auch so interessant findet und den Cookies eine Chance gebt 🙂

Rezept
für ca. 15 handtellergroße Cookies


225g Erdnussbutter crunchy
110g normaler Zucker
110g brauner Zucker
1 Ei
1 TL Backpulver
6 Scheiben Bacon

Bacon in kleine Würfel schneiden, diese in einer beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig braten, anschließend auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen. Ofen auf 175 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Erdnussbutter und die beiden Zucker-Arten in einen Mixer geben und so lange mixen, bis alles gut vermischt ist (ca. 2 Min.). Ei und Backpulver zugeben und noch mal ca. 2 Min. mixen. Bacon-Würfel untermischen. Vom Teig walnussgroße Kugeln abnehmen und auf dem Backblech mit dem Handballen flach drücken. Ca. 10 Min. lang backen, bis die Cookies leicht gebräunt sind (dabei immer im Auge behalten, damit sie nicht verbrennen!). Aus dem Ofen nehmen (sie sollten noch etwas weich sein, beim Auskühlen werden sie fester) und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Quelle
Joy the Baker

4 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Saiblingsfilet mit Wurzelgemüse und MeerrettichsauceNächster: Europa-Kochprojekt, Teil 2: Andorra

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Kirsten@My Kitchen in the Rockies

    18. Februar 2013 at 0:34
    antworten

    Danke liebe Kirsten. So sorry to hear you had such a terrible kitchen disaster happening. Die Cookies muss ich auch bald mal wieder backen. Auch […] weiterlesenDanke liebe Kirsten. So sorry to hear you had such a terrible kitchen disaster happening. Die Cookies muss ich auch bald mal wieder backen. Auch bei uns waren sie ein super Renner. Liebste Gruesse Kirsten zusammenfassen

    • Vielen Dank noch mal an Dich für das tolle Rezept! Ich werde auch schon ständig gefragt, wann ich die endlich mal wieder mache - sie […] weiterlesenVielen Dank noch mal an Dich für das tolle Rezept! Ich werde auch schon ständig gefragt, wann ich die endlich mal wieder mache - sie waren aber auch wirklich verdammt lecker :-)Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

  • Cathi Blume

    13. Februar 2013 at 19:03
    antworten

    Oh ja, das kenne ich.... ich hab´auch manchmal solche Katastrohen...Die sehen aber wirklich super aus und sind bestimmt auch lecker! ich geb´ihnen bestimmt eine Chance […] weiterlesenOh ja, das kenne ich.... ich hab´auch manchmal solche Katastrohen...Die sehen aber wirklich super aus und sind bestimmt auch lecker! ich geb´ihnen bestimmt eine Chance :-) zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Cathi Blume

      17. Februar 2013 at 16:48
      antworten

      Hallo Cathi,ich denke, solche kleinen "Katastrophen" kennt jeder, auch wenn man auf Blogs seltener darüber liest ;-) Die Cookies haben echtes Suchtpotential, wenn ich nicht […] weiterlesenHallo Cathi,ich denke, solche kleinen "Katastrophen" kennt jeder, auch wenn man auf Blogs seltener darüber liest ;-) Die Cookies haben echtes Suchtpotential, wenn ich nicht die Hälfte auf den Boden geschmissen hätte, wären sie garantiert fast genauso schnell aufgegessen gewesen :-)Freu mich, wenn Du sie ausprobierst.LG Kirsten zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.