Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge
  • Schnüsch – norddeutscher Gemüseeintopf

    “Schnüsch” – was ist denn das bitte für ein wunderbarer Name für ein Gericht?! Das klingt so richtig heimelig-kuschelig-gemütlich, finde ich. Rein vom Klang her würde ich mir darunter wohl eine flaumig-fluffige Nachspeise oder ein süßes Hauptgericht vorstellen. Aber falsch gedacht! Bei Schnüsch handelt es sich um ein herzhaftes Gericht, genauer gesagt einen Gemüseeintopf, bei dem das Gemüse allerdings nicht nur wie üblich in Brühe, sondern zusätzlich noch in Milch und Sahne gegart wird. Beheimatet ist das Gericht in Norddeutschland, meiner Internet-Recherche zufolge wird es wohl insbesondere in Schleswig-Holstein als eine Art Nationalgericht angesehen. Davon habe ich hier im weit entfernten Dresden leider wenig Ahnung, aber ich habe das Rezept im Sommer-Kapitel des von mir sehr geliebten Buchs Deutschland vegetarisch gefunden und war neugierig geworden…

    …denn ich liebe Gemüseeintöpfe und dieser hier eignete sich hervorragend, um die ganze sommerliche Pracht des Gemüsegartens oder Wochenmarkts – in meinem Fall Möhren, Erbsen, grüne Bohnen und den letzten weißen Spargel – darin unterzubringen. Die Gemüsesorten, die in den Eintopf kommen, können aber variiert werden. Jetzt nach Ende der Spargelsaison sind zum Beispiel Blumenkohl oder Kohlrabi ein mindestens gleichwertiger Ersatz; zusätzlich oder anstatt der grünen Bohnen und Erbsen können auch gelbe Wachsbohnen und Dicke Bohnen verwendet werden; und auch Kartoffeln gesellen sich gern in den Eintopf. Auch, welche Menge man von welchem Gemüse verwendet, lässt sich variabel an die eigenen Vorräte oder daran, was der Garten gerade so hergibt, anpassen.

    Ich war ja irgendwie etwas skeptisch, ob das Gericht durch die Zugabe von Milch und Sahne nicht etwas fad schmecken könnte. Das war aber absolut unberechtigt, das knackige Gemüse und die rahmige Brühe ergänzen sich wunderbar. Es ist eher so ein Zwischending zwischen Eintopf und Gemüseragout, schmeckt aber wirklich sehr, sehr lecker!

    Habt ihr zuvor schon einmal von Schnüsch gehört?

    0 Kommentare
    Ein Like
  • Erdbeer-Baiser-Kuchen

    Hoppla – diese Blogpause war nicht geplant! Ich bin selbst ganz erstaunt, dass es nun fast schon zwei Monate her ist, dass ich hier den letzten Beitrag – einen Travelguide… weiterlesen

  • Travelguide: Ein Städtetrip nach Budapest

    Budapest – die schöne Stadt an der Donau hat mich bereits bei meinem ersten Besuch vor knapp sechs Jahren verzaubert. Die tollen Panoramen, die sich bei einem Spaziergang entlang der… weiterlesen

  • Eierlikör-Marmorkuchen mit Nuss-Nougat-Creme

    Nachdem ich in den letzten Wochen schon auf so vielen Blogs österliche Kuchenrezepte bewundert habe, reihe auch ich mich nun ein in die Riege der Klassiker, die da lauten: Eierlikör-Kuchen,… weiterlesen

  • Birnen-Haselnuss-Tarte mit Vanilleeis

    Bevor es hier bald mit frühlingshaften Rezepten weitergehen soll (und hoffentlich passend dazu auch das Wetter endlich mitspielt!), bin ich euch noch das letzte Rezept meines Drei-Gänge-Menüs, das ich im… weiterlesen

  • Zartes Ochsenschwanzragout mit Bandnudeln

    Ja, ich weiß… das regelmäßige Bloggen gelingt mir im Moment nicht ganz so gut. Ein neuer Job ist eben doch fordernd und am Abend schwirrt mir häufig ganz schön der… weiterlesen

  • Superfood-Müsli mit Chiasamen und Gojibeeren (enthält Werbung*)

    Die letzten Wochen waren sehr aufregend für mich: Der Abschied von meinem bisherigen Job, ein Urlaub im schönen Budapest und schließlich diese Woche der Start bei meinem neuen Arbeitgeber –… weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklärt sich der Besucher damit einverstanden. Zudem werden zu statistischen Zwecken Informationen zum User-Agent (Browser) gespeichert. Diese Daten werden verwendet um Besucherzahlen für die Webseite und einzelne Artikel zu ermitteln. Die Implementierung erfolgt in Übereinstimmung mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Personenbezogene Daten wie IP-Adressen werden nur anonymisiert gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sollten Sie nicht in die Erfassung statistischer Daten einwilligen, wird für ein Jahr ein Cookie gesetzt, welches Ihren aktuellen Browser von der Verarbeitung der entsprechenden Daten ausschließt. » ablehnen

Alles klar!

1125