Gnocchi-Kürbis-Auflauf

Kaum habe ich mich auf den Herbst und mit ihm auf die ganzen leckeren Herbstgerichte gefreut, neigt sich die bunte Jahreszeit auch schon langsam ihrem Ende entgegen und geht in die Weihnachtszeit über. So ganz will ich meinen herbstlichen Saisonfavoriten, den Kürbis (mit dem ich in diesem Jahr selbst für meine Verhältnisse außergewöhnlich oft gekocht habe), aber noch nicht gehen lassen und habe noch mal ein richtiges Seelenwärmer-Essen mit dem leuchtend orangefarbenen Hokkaido zubereitet. Aufläufe sind ja ohnehin eine der tollsten Sachen an den kälteren Jahreszeiten, und dieser ist wie ich finde besonders gut gelungen…

Die fluffigen Gnocchi schwimmen in einer richtig schön cremigen Kürbissauce, die je nach Parmesanmenge, die ihr an die Sauce gebt, entweder mild oder doch etwas würziger daherkommen kann. Und obendrüber kommt eine richtig anständig dicke und knusprige Käsekruste aus Mozzarella und Parmesan gemischt – nach 30 Minuten Backzeit zieht ihr dann eine Auflaufform voll duftendem, Käsefäden-ziehendem Gnocchi-Kürbis-Glück aus eurem Ofen. Schmeckt so richtig schön zum Einkuscheln und Genießen – daher auch perfekt z. B. nach einem längeren Herbstspaziergang.

Noch ein paar Tipps:

Bei den Gnocchi habe ich dieses Mal aus Zeitgründen auf ein fertiges Produkt aus dem Kühlregal zurückgegriffen. Wenn ihr mehr Zeit habt, schmeckt das Gericht natürlich mit selbstgemachten Ricotta-Gnocchi gleich noch ein bisschen besser – hier findet ihr das Rezept, auf das ich schwöre.

Von der Sauce kann man ruhig gleich die doppelte Menge auf Vorrat machen, denn sie eignet sich für viele Gelegenheiten: Als Pastasauce, mal für Lasagne statt der Bechamel verwenden, oder auch mal statt Schmand auf einen Flammkuchenteig oder statt Tomatensauce auf eine herbstlich belegte Pizza streichen… Man kann die Sauce auch sehr gut einfrieren und hat so schnell alles für ein leckeres Nudelgericht beisammen.

7 Kommentare
6 Likes
Letzter: Lauch-Bergkäse-Quiche

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Avatar
    Sarah

    21. Mai 2019 at 8:44
    antworten

    Kam mein letzter Kommentar an? Ich vermisse dich in der Bloggerszene, Kirsten. Ich habe letzte Woche die Hollandaise nach deinem Familienrezept nachgemacht und musste an […] weiterlesenKam mein letzter Kommentar an? Ich vermisse dich in der Bloggerszene, Kirsten. Ich habe letzte Woche die Hollandaise nach deinem Familienrezept nachgemacht und musste an dich denken! zusammenfassen

  • Avatar
    Sarah Braun

    21. Mai 2019 at 8:43
    antworten

    Kiiirrrssssstteeeeeeeeeeenn .... ich vermisse neue Rezepte von dir. Wo bist du? Ich habe diese Woche die Hollandaise mit wenig Butter nach deinem tollen Familienrezept nachgemacht […] weiterlesenKiiirrrssssstteeeeeeeeeeenn .... ich vermisse neue Rezepte von dir. Wo bist du? Ich habe diese Woche die Hollandaise mit wenig Butter nach deinem tollen Familienrezept nachgemacht und musste an dich denken. Gruss, Sarah zusammenfassen

    • Avatar
      Kirsten
      antwortet Sarah Braun

      25. Mai 2019 at 18:59
      antworten

      Liebe Sarah, vielen Dank für deine Kommentare - ich hab mich riesig darüber gefreut! Es ist wirklich schön zu hören, dass trotz der riesig angewachsenen (Food-)Bloggerszene […] weiterlesenLiebe Sarah, vielen Dank für deine Kommentare - ich hab mich riesig darüber gefreut! Es ist wirklich schön zu hören, dass trotz der riesig angewachsenen (Food-)Bloggerszene sich jemand an mich und meinen kleinen Blog erinnert und meine Rezepte vermisst :-) Und ebenso freue ich mich, dass du die Hollandaise nach unserem Familienrezept zubereitet hast und ich hoffe, sie hat dir ebenso gut geschmeckt wie mir immer! Wo ich abgeblieben bin - gute Frage. Ich hab gar nicht geplant, eine Blogpause zu machen (erst recht keine so ausgedehnte), aber irgendwie war es erst ein Mix aus fehlender Zeit und Motivation und dann bin ich irgendwie total aus dem Tritt geraten und habe den Blog aus dem Blick verloren. Aber gut, das kann in mittlerweile fast neun Jahren Bloggerei wohl auch mal vorkommen, denke ich. Inzwischen ist die Lust aber so langsam zurück und ich denke, ich werde mich auch bald mal wieder auf dem Blog zu Wort melden :-) Liebe Grüße, Kirsten zusammenfassen

  • Avatar
    Christine

    7. Januar 2019 at 10:34
    antworten

    Da habe ich jetzt spontan mal wieder Lust auf Gnocchi bekommen. Die hatte ich schon lange - egal in welcher From - nicht mehr.

    • Avatar
      Kirsten
      antwortet Christine

      7. Januar 2019 at 22:03
      antworten

      Liebe Christine, es freut mich, dass ich dir Lust auf Gnocchi machen konnte :-) Ich esse sie auch viel zu selten - ich glaube, das letzte […] weiterlesenLiebe Christine, es freut mich, dass ich dir Lust auf Gnocchi machen konnte :-) Ich esse sie auch viel zu selten - ich glaube, das letzte Mal war tatsächlich in diesem Kürbis-Gnocchi-Auflauf... Viele Grüße, Kirsten zusammenfassen

  • Avatar
    Diana

    5. Dezember 2018 at 11:53
    antworten

    Liebe Kirsten, dein Gnocchi Kürbis Auflauf sieht so lecker aus. Muss es beo Gelegenheit ausprobieren. LG, Diana

    • Avatar
      Kirsten
      antwortet Diana

      7. Dezember 2018 at 10:00
      antworten

      Liebe Diana, vielen Dank, das freut mich sehr! Ich kann den Auflauf auch wirklich sehr empfehlen. Die cremige Kürbissauce und die knusprige Käsekruste bilden so einen […] weiterlesenLiebe Diana, vielen Dank, das freut mich sehr! Ich kann den Auflauf auch wirklich sehr empfehlen. Die cremige Kürbissauce und die knusprige Käsekruste bilden so einen schönen Kontrast :-) Liebe Grüße, Kirsten zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge