Fisch in Petersilienbutter mit Kohlrabipüree

Hier gab’s länger keinen schönen Fisch – nein, damit meine ich nicht nur hier auf dem Blog, sondern auch tatsächlich in meiner Küche. Zumindest hat einer meiner Testesser angeregt, dass er sich mal wieder über ein leckeres Fischgericht freuen würde, das dieses Mal aber nicht mediterran oder asiatisch oder wie auch immer angehaucht, sondern eher traditionell im Geschmack sein sollte. Solche Anregungen werden hier doch immer gern genommen, vor allem wenn ich mich (wie meistens) nicht entscheiden kann, was ich kochen soll – es gibt ja auch einfach zu viel Gutes 🙂

Vorbild für dieses Rezept war ein Gericht, dass ich vor Kurzem im sehr empfehlenswerten Restaurant/Café/Cocktailbar Fela hier in Leipzig mit viel Genuss verspeist habe. Dort aß ich auf der Haut gebratenenes Bachsaiblings-Filet mit Bärlauchpesto und Kohlrabipüree. Interessant fand ich daran vor allem das Püree, denn obwohl ich Kohlrabi liebe, hab ich ihn bisher eigentlich immer roh oder in Form von Sahne-Kohlrabi als Beilage gegessen, bin aber noch nie auf die Idee gekommen, daraus Püree zuzubereiten. Ein Fehler, wie sich herausstellte, denn das Püree war super-lecker und machte sich insbesondere zu Fisch ganz ausgezeichnet 🙂

Mein eigenes Gericht hab ich dann ein wenig abgewandelt: Statt des Bachsaiblings habe ich Kabeljau-Filets (ohne Haut) verwendet, und das Bärlauch-Pesto (da ich Bärlauch gar nicht sooo gern mag) durch eine Petersilienbutter ersetzt, die ich im Kochbuch Fish Basics gefunden habe. Das Kohlrabipüree bestand bei mir nicht nur aus Kohlrabi, sondern ich habe noch einige Kartoffeln hinzugefügt, da mir so die Konsistenz des Pürees einfach besser gefällt. Anmerken muss ich noch, dass ich Kartoffel- und Kohlrabi-Würfel gleichzeitig in den Topf gegeben habe – wie sich herausstellte, brauchen Kohlrabiwürfel jedoch etwas länger als Kartoffelwürfel, um richtig weich zu werden. Daher ließen sie sich nicht so gut zerstampfen und mein Püree hatte eine etwas stückigere Konsistenz. Beim nächsten Mal würde ich die Kohlrabiwürfel schon etwas vorkochen, bevor ich die Kartoffelwürfel hinzu gebe.

Die würzige Petersilienbutter kann man auch noch durch einige Blättchen Thymian ergänzen, was ich jedoch weggelassen habe, da ja mediterraner Geschmack dieses Mal nicht gewünscht war ;o) Auch könnte ich mir gut vorstellen, ein bisschen dieser Kräuterbutter unter das fertige Püree zu heben. Und nicht zuletzt kann man die Butter auch einfach solo zubereiten und auf leckerem Brot essen 🙂 Ein recht schnell gemachtes und irgendwie doch raffiniertes Gericht, das uns sehr gut gefallen hat und bestimmt wiederholt wird!

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Aktuell gibt es bei mir anlässlich meines 2. Blog-Geburtstags das tolle Kochbuch “La Tartine Gourmande – Recipes for an inspired life” zu gewinnen. Noch bis heute Abend, 23:59, könnt ihr an der Verlosung teilnehmen. Schreibt dafür einfach einen Kommentar zu diesem Post und verratet mir, was ihr an meinem Blog mögt oder euch für die Zukunft hier (noch stärker) wünschen würdet. Morgen werde ich dann den Gewinner auslosen und hier berichten 🙂

2 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Zweiter Blog-Geburtstag + ich spendier’ euch ein Kochbuch!Nächster: Pasta mit Pfifferlingen, Bohnen und Speck

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Sarah

    8. Juli 2012 at 20:46
    antworten

    Der obligatorische Sonntagspost ;-)Kann ich aber sehr gut nachvollziehen, wird mir auch bald wieder so gehen, wenn meine arbeitsfreie Zeit vorbei ist.

    • Kirsten
      antwortet Sarah

      21. Juli 2012 at 16:34
      antworten

      Ach Mensch, bin ich so leicht durchschaubar... ;o) Naja irgendwie ergibt es sich einfach fast immer, dass Sonntag der Tag ist, wo man gemütlich zuhause […] weiterlesenAch Mensch, bin ich so leicht durchschaubar... ;o) Naja irgendwie ergibt es sich einfach fast immer, dass Sonntag der Tag ist, wo man gemütlich zuhause ist und auch mal bisschen Zeit für den Blog hat :-) zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklärt sich der Besucher damit einverstanden. Zudem werden zu statistischen Zwecken Informationen zum User-Agent (Browser) gespeichert. Diese Daten werden verwendet um Besucherzahlen für die Webseite und einzelne Artikel zu ermitteln. Die Implementierung erfolgt in Übereinstimmung mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Personenbezogene Daten wie IP-Adressen werden nur anonymisiert gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sollten Sie nicht in die Erfassung statistischer Daten einwilligen, wird für ein Jahr ein Cookie gesetzt, welches Ihren aktuellen Browser von der Verarbeitung der entsprechenden Daten ausschließt. » ablehnen

Alles klar!

1099