Für spritzige Sommerdrinks: Zitrus-Minz-Sirup


Im Sommer trinke ich als Erfrischung gern nicht immer nur normales Wasser, sondern mag es gern ein wenig spritzig-aromatischer. Normalerweise gebe ich dann einfach ein paar Limettenscheiben und Minzeblättchen in eine Karaffe voll Wasser. Oder ich mache es wie die Franzosen und mache mir eine citron pressé: Wasser mit Zitronensaft und etwas Zucker vermischt. Vor Kurzem hab ich jetzt aber in einem Kochbuch ein Rezept für Zitrus-Minz-Sirup entdeckt, dass ich unbedingt ausprobieren wollte.

Ich musste das Rezept etwas variieren, denn an dem Tag, an dem ich den Sirup zubereiten wollte, war in der gesamten Stadt partout keine Minze zu bekommen. Also bin ich auf Zitronenmelisse ausgewichen, was mir auch sehr gut gefallen hat. Wenn man wie ich keine elektrische Zitronenpresse besitzt, muss man etwas Kraft aufwenden, um die insgesamt 11 Zitrusfrüchte auszupressen. Damit ist die unangenehme Arbeit aber auch schon getan und die Zubereitung des Sirups gelingt leicht.


Der Sirup hält sich im Kühlschrank ca. zwei bis drei Wochen. Ich gieße ihn mit Mineralwasser auf (ca. 2-3 Teelöffel auf ein Glas Wasser) und gebe noch einige Limettenscheiben und Minzeblättchen dazu. Es schmeckt dann ein bisschen wie Bitter Lemon, nur leckerer, mit einem ganz leichten scharfen Nachgeschmack von Ingwer und Kardamom. Alternativ könnte ich mir auch einen Aperitif mit etwas Sirup, Aperol und Wasser/Weißwein/Prosecco vorstellen. Übrigens ist der Sirup auch ein schönes Mitbringsel – ich hab auch gleich ein Fläschchen davon verschenkt.

Rezept
für eine Flasche (ca. 500ml Inhalt)

6 Limetten (davon 2 Bio-Qualität)
5 Zitronen (davon 1 Bio-Qualität)
50g frischer Ingwer
7 grüne Kardamomkapseln
500g Zucker
1 Bund Minze (alternativ, wie bei mir, Zitronenmelisse)

Die Bio-Limetten und die Bio-Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Dann alle Zitrusfrüchte auspressen. Den Saft mit Wasser auf 600ml auffüllen und durch ein feines Sieb in einen Topf gießen. Die Zitrusschalen dazugeben.

Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Kardamomkapseln im Mörser oder mit einem Nudelholz so anquetschen, dass auch die schwarzen Körnchen innen zerdrückt sind. Ingwer und Kardamom mit dem Zucker in den Topf geben und alles bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren zum Kochen bringen, ca. 1 Min. kochen lassen.

Die Minze (oder Zitronenmelisse) waschen, trocken schütteln und in die kochende Flüssigkeit geben, kurz umrühren. Den Topf vom Herd geben und den Sirup zugedeckt abkühlen lassen (das dauert einige Stunden!, am besten über Nacht stehen lassen). Dann den Sirup durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen. Einmal aufkochen lassen und kochend heiß in eine saubere Flasche füllen, gut verschließen udn abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Quelle
Tanja Dusy: Sommerküche voller Sonne und Aroma

2 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Einmal quer durch den Kühlschrank oder: Mediterraner NudelsalatNächster: Ratatouille oder: Sommer komm zurück!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Anikó

    2. Januar 2011 at 0:21
    antworten

    Pures Wasser kann ich nicht trinken, brauche immer ein bißchen Geschmack dabei. Und ich gebe es hiermit offen zu: ich bin sirupsüchtig! Also wird Dein […] weiterlesenPures Wasser kann ich nicht trinken, brauche immer ein bißchen Geschmack dabei. Und ich gebe es hiermit offen zu: ich bin sirupsüchtig! Also wird Dein Sirup definitiv nachgekocht! Auch jetzt imer Winter (türkische Gemüseläden in Kassel haben IMMER Minze *g*) :-) zusammenfassen

  • Kathi

    12. August 2010 at 19:20
    antworten

    Das klingt gut! Ich trinke im Sommer (haha, welcher Sommer?) auch gerne mal was anderes als immer pures Wasser.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.