Einmal quer durch den Kühlschrank oder: Mediterraner Nudelsalat

Ich koche ja schon sehr gerne nach Rezepten, ganz einfach weil ich in Büchern, Zeitschriften und Blogs immer so viele leckere Sachen sehe, die ich gerne ausprobieren will. Von Zeit zu Zeit ist mir aber auch mal danach, mir selber ein Rezept auszudenken und einfach ein bisschen mit dem, was sich in Kühl- und Vorratsschrank so auftreiben lässt, zu experimentieren. Gestern war ich mal wieder in Experimentierlaune 😉 Ausgangspunkt war eine größere Menge Zucchini aus dem Garten von Verwandten, die sie mir am Wochenende mitgegeben haben und für die diese Woche Verwendung gefunden werden muss. Ein Blick in meine Vorräte, und vor meinem geistigen Auge entstand Teil 1 der Zucchini-Verwertung – ein mediterraner Nudelsalat.

Dazu hab ich endlich mal das Päckchen Kritharaki (griechische bzw. türkische Nudeln in Reiskornform) rausgekramt, das schon lange mal auf Verwendung wartet. Wer die nicht hat oder kaufen will, kann einfach andere eher kompakte Nudeln (z.B. Farfalle) nehmen oder aber auf Couscous oder Bulgur umsteigen. Zucchini-Würfelchen und Kirschtomaten sorgen für angenehme Frische im Salat, Würze bringen getrocknete Tomaten (von denen ich gleich, wenn ich den restlichen Salat zum Mittag esse, noch welche reinschneiden werde – passen echt super!). Und eine ganz besondere Note gibt die Kombination aus Feta und Minze, meiner Meinung nach sowieso ein Traum-Duo!

Insgesamt ein gelungenes Experiment – leckerer Salat, der sich auch gut fürs Picknick oder für die Mittagspause mitnehmen lässt. Natürlich kann man ihn auch als Beilage z.B. zu gegrilltem Fleisch essen.

Rezept
für drei bis vier Personen zum Sattessen

500g Kritharaki, andere kurze Nudeln, Couscous oder Bulgur
1 großer Zucchino
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1 kleine rote Chili (kann man auch weglassen)
10 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
15 Kirschtomaten
200g Feta
ca. 10 Minzeblättchen
ein kleines Bund Petersilie
Olivenöl, Salz, Pfeffer

In einem großen Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Kritharaki darin in ca. 12 Minuten bissfest kochen, abgießen und etwas abkühlen lassen.

Währenddessen Zucchino waschen, erst in ca. einen halben Zentimenter breite Scheiben und dann in kleine Würfel schneiden. Schalotte und Knoblauchzehen schälen und klein würfeln. Rote Chili waschen, halbieren, Kerne und Trennhäutchen rauskratzen. Chili in sehr feine Würfelchen schneiden. Getrocknete Tomaten längs in Streifen und dann in grobe Würfel schneiden.

In einer großen Pfanne Olivenöl heiß werden lassen, Zucchiniwürfelchen hinein geben und ca. fünf Minuten braten. Dann Schalotten, Knoblauch, Chili und getrocknete Tomaten zugeben, noch mal ca. 3 Minuten braten. Unter die Nudeln mischen.

Kirschtomaten waschen und halbieren. Feta in Scheiben schneiden und anschließend mit den Händen zerkrümeln. Minze und Petersilie waschen und fein hacken. Alles unter den Salat mischen. Mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken.

Quelle
eigenes Rezept

3 Kommentare
Ein Like
Letzter: Mini-Käsekuchen mit HimbeerenNächster: Für spritzige Sommerdrinks: Zitrus-Minz-Sirup

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Kirsten

    1. Juli 2011 at 19:11
    antworten

    Vielen Dank, freut mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat :-) Probiert den Salat ruhig noch mal mit Feta und Minze, das gibt […] weiterlesenVielen Dank, freut mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat :-) Probiert den Salat ruhig noch mal mit Feta und Minze, das gibt ihm noch das "gewisse Etwas", finde ich ;o) Liebe Grüße! zusammenfassen

  • Anonym

    30. Juni 2011 at 16:57
    antworten

    Sehr sommerlich und lecker! Wir haben zwar Minze und Feta weggelassen, aber es war immer noch perfekt. Danke für dieses tolle Rezept! :)

  • Anonym

    27. Juli 2010 at 21:38
    antworten

    Sieht echt lecker aus. Kannste ja mal wieder machen. Bei mir gab es heute lecker Tiefkühlpizza - auch nicht zu verachten, aber sicher nicht so […] weiterlesenSieht echt lecker aus. Kannste ja mal wieder machen. Bei mir gab es heute lecker Tiefkühlpizza - auch nicht zu verachten, aber sicher nicht so lecker wie Dein Essen.Kuss, Hendrik zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge