Mini-Käsekuchen mit Himbeeren

Am Wochenende haben wir den Geburtstag meiner Mutter groß gefeiert. Die Feier fand im Restaurant statt, es gab jedoch ein Kuchenbuffet mit vom Geburtstagskind und einigen Gästen selbst gebackenen Kuchen. Natürlich wollte ich auch etwas beisteuern. Nachdem ich hörte, welche Kuchen bereits eingeplant sind, hab ich mich entschlossen, kleine Törtchen zu backen, denn da, so mein Kalkül, greift doch eigentlich jeder gerne zu – auch die, die vom Mittagessen eigentlich noch sooo satt sind und bloß mal Lust auf was kleines Süßes haben. So habe ich mich also für Mini-Käsekuchen mit Himbeeren entschieden, die ganz bequem im Muffinblech gebacken werden.

Und meine Rechnung ging auf: Die Himbeer-Käseküchlein kamen sehr gut an und waren als erster der mitgebrachten Kuchen aufgegessen. So liebe ich das 🙂 Mit ihrem knusprigen Keks-Boden, der gehaltvollen, aber dennoch frischen Crème (Hände weg von Magerquark oder ähnlichen Späßen, Doppelrahm-Frischkäse im Käsekuchen ist angesagt!) und den Himbeeren sind sie auch wirklich unwiderstehlich. Und schnell gemacht außerdem: Innerhalb von gerade mal 20 Minuten steht alles im Ofen.

Ein ähnliches Rezept, allerdings mit Brombeeren statt Himbeeren und einem Boden aus Oreo-Keksen habe ich übrigens in diesem sehr empfehlenswerten Blog entdeckt. Das klingt auch verführerisch 🙂

0 Kommentare
2 Likes
Letzter: Bistroküche: Croque MadameNächster: Einmal quer durch den Kühlschrank oder: Mediterraner Nudelsalat

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge