Göttlicher Schoko-Cola-Kuchen mit Fleur de Sel

Wenn man häufig Foodblogs liest, passiert es natürlich immer wieder, dass man Dinge sieht, die quasi schon durch den Bildschirm “Probier mich! Iss mich!” rufen und mich dann auch regelmäßig sofort an den Herd stürmen lassen. So geschehen auch, als ich die Bilder dieses göttlichen Kuchens bei Paule gesehen habe. Man, sah der lecker-saftig-schokoladig aus! Neben der Riesenportion Schokolade machte mich natürlich auch die Cola im Teig extrem neugierig. Man schmeckt sie nicht raus, aber sie sorgt für Lockerheit und Saftigkeit des Kuchens. Weiteres Plus des Rezepts: Es werden auch Tonkabohnen verwendet, und rein zufällig traf gerade meine Bestellung Tonkabohnen von Madavanilla ein und wollte probiert werden.

Beim Nachbacken habe ich mich komplett an das Rezept von Paule gehalten. Einzig in Sachen Deko bin ich einer plötzlichen Eingebung gefolgt. Paule bestreute ihren Kuchen mit gehackten Valrhona-Kakaobohnen, Nachbäckerin Alice mit getrockneten Malvenblüten. Beides hatte ich nicht und auch sonst irgendwie nichts Passendes zur Hand. Mein Blick wanderte in der Küche umher… fiel auf das Töpfchen Fleur de Sel… und ehe ich mich versah, begann ich, Salz auf meinen Schokokuchen zu streuen ;o) Den Geschmack von Schokolade mit Meersalz mag ich recht gern, warum also nicht auch mal im Kuchen probieren?

Und der Kuchen war echt der Hammer! Super-saftig, feucht, lecker schokoladig, und das Meersalz sorgte noch mal für einen wirklichen Aha-Effekt. Würde ich jederzeit wieder so machen 🙂

Und da dieser göttliche Kuchen einfach weiterverbreitet werden muss, ist dies mein Beitrag zur Initiative Sontagsüß. Die Beiträge werden in dieser Woche bei Lingonsmak gesammelt und anschließend bei Pinterest präsentiert.

18 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Forelle, fast blau + Abstimmung fürs Cookbook of ColorsNächster: Zwiebel-Walnuss-Brot

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • tanja

    4. März 2012 at 18:57
    antworten

    Maaaaaa, sieht der Schokokuchen lecker aus!:) Finde auch die Kombination Schokolade und Fleur de Sel total spannend!Liebe Grüße, Tanja

    • Kirsten
      antwortet tanja

      11. März 2012 at 15:20
      antworten

      Tanja, vielen vielen Dank, der war auch umwerfend lecker :-) Schoko und Salz passt meiner Meinung nach wirklich super zusammen, da könnte ich mich echt […] weiterlesenTanja, vielen vielen Dank, der war auch umwerfend lecker :-) Schoko und Salz passt meiner Meinung nach wirklich super zusammen, da könnte ich mich echt reinlegen! zusammenfassen

  • Lemon

    4. März 2012 at 18:20
    antworten

    Der Kuchen sieht wirklich fantastisch lecker aus. Die Kombination Schoko und Salz mag ich auch sehr gerne, dazu noch Cola als dritte Geschmacksrichtung zu bringen, […] weiterlesenDer Kuchen sieht wirklich fantastisch lecker aus. Die Kombination Schoko und Salz mag ich auch sehr gerne, dazu noch Cola als dritte Geschmacksrichtung zu bringen, ist für mich neu, schade, dass man's gar nicht besonders schmeckt. Wenn ich überlege, dann kenn' ich gar kein Rezept, welches auf Cola-Basis ist und dann den Geschmack verwendet, auch keine Dessert-Creme oder ähnliches, wahrscheinlich ist's die Verbindung Cola mit Kohlensäure, die dieses Getränk so besonders macht. zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Lemon

      11. März 2012 at 15:20
      antworten

      Danke, das freut mich :-) Hm, wie sich richtiger Cola-Geschmack in dem Kuchen machen würde, kann ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen. Stimmt, ich […] weiterlesenDanke, das freut mich :-) Hm, wie sich richtiger Cola-Geschmack in dem Kuchen machen würde, kann ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen. Stimmt, ich kenn auch kein Kuchen- oder Dessert-Rezept, bei dem man einen wirklichen Cola-Geschmack hat. Jetzt fühl ich mich natürlich bisschen herausgefordert... so ein Cola-Gelee, das könnt schon was sein ;o) zusammenfassen

  • Paule

    4. März 2012 at 13:01
    antworten

    Ach ja, da kommt man immer wieder ins Träumen bei diesem Kuchen! Die Kombi Schoko und Fleur de Sel ist eine hervorragende Alternative. Vielen Dank […] weiterlesenAch ja, da kommt man immer wieder ins Träumen bei diesem Kuchen! Die Kombi Schoko und Fleur de Sel ist eine hervorragende Alternative. Vielen Dank fürs Nachmachen und Verlinken. Ganz liebe Grüsse, Paule zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Paule

      11. März 2012 at 15:18
      antworten

      Paule, Dir noch einmal vielen Dank für das wunderbare Rezept :-) Da konnte ich gar nicht widerstehen und musste quasi sofort in die Küche stürmen […] weiterlesenPaule, Dir noch einmal vielen Dank für das wunderbare Rezept :-) Da konnte ich gar nicht widerstehen und musste quasi sofort in die Küche stürmen ;o) zusammenfassen

  • Alice

    4. März 2012 at 12:18
    antworten

    Jaaa endlich *g* - das war wirklich der beste Schokokuchen den ich bis jetzt gegessen habe! @Sylvia: Unbedingt ausprobieren! :)Liebe Grüße und einen schönen SonntagAlice

    • Kirsten
      antwortet Alice

      4. März 2012 at 12:49
      antworten

      Alice, da kann ich nur zustimmen, ich kann mich auch nicht erinnern, wann ich zuletzt so nen lecker-schokoladigen Kuchen gegessen hab :-)Dir auch einen schönen […] weiterlesenAlice, da kann ich nur zustimmen, ich kann mich auch nicht erinnern, wann ich zuletzt so nen lecker-schokoladigen Kuchen gegessen hab :-)Dir auch einen schönen Sonntag! zusammenfassen

  • Sylvia

    4. März 2012 at 12:06
    antworten

    Ich kann mir zwar immer noch nicht vorstelllen, wie sich Cola im Kuchenteig macht - aber irgendwie könnte ich mich gerade in den Kuchen legen.... […] weiterlesenIch kann mir zwar immer noch nicht vorstelllen, wie sich Cola im Kuchenteig macht - aber irgendwie könnte ich mich gerade in den Kuchen legen.... Lecker! :-) zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Sylvia

      4. März 2012 at 12:48
      antworten

      Sylvia, geschmacklich bemerkbar macht sich die Cola gar nicht. Ich denke, die Kohlensäure sorgt für ne gewisse Lockerheit des Teigs. Es gibt ja auch Kuchen […] weiterlesenSylvia, geschmacklich bemerkbar macht sich die Cola gar nicht. Ich denke, die Kohlensäure sorgt für ne gewisse Lockerheit des Teigs. Es gibt ja auch Kuchen mit Mineralwasser (was ich nicht sehr verlockend finde) oder - wie mir ein Kollege erzählt hat - sogar mit Fanta :-)Der Kuchen ist echt fantastisch, solltest Du wirklich unbedingt mal probieren! zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklärt sich der Besucher damit einverstanden. Zudem werden zu statistischen Zwecken Informationen zum User-Agent (Browser) gespeichert. Diese Daten werden verwendet um Besucherzahlen für die Webseite und einzelne Artikel zu ermitteln. Die Implementierung erfolgt in Übereinstimmung mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Personenbezogene Daten wie IP-Adressen werden nur anonymisiert gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sollten Sie nicht in die Erfassung statistischer Daten einwilligen, wird für ein Jahr ein Cookie gesetzt, welches Ihren aktuellen Browser von der Verarbeitung der entsprechenden Daten ausschließt. » ablehnen

Alles klar!

1119