Zweimal Scharf-Würziges: Paprika-Dip und Chilisauce

Jetzt bei dem schönen Wetter wird ja oft und gern gegrillt und vielleicht ist der eine oder andere ja auch auf der Suche nach leckeren Grillsaucen abseits der “üblichen Verdächtigen”. Dafür möchte ich heute zwei Rezepte vorstellen, wobei eines angenehm würzig und das andere was richtig Feurig-Scharfes ist: Paprika-Dip (rechts im Bild) und süßsaure Chilisauce (links).

Der Paprika-Dip stammt aus dem tollen Buch “Sommerküche” von Tanja Dusy. Ich hab es mir erst vor Kurzem gekauft und seitdem schon sehr viel daraus ausprobiert. Es macht so richtig Lust auf Sommer und Sonne und auf alle leckeren sommerlichen Obst- und Gemüsesorten. In dem Buch liegt der Schwerpunkt auf Gerichten, bei denen Gemüse im Vordergrund steht. Daneben finden sich aber auch Grillrezepte, Kuchen, Eis, Bowle- und andere Getränkerezepte. Alle Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, sind gut gelungen und somit kann ich das Buch nur empfehlen!

Der Paprika-Dip war letzte Woche ein Mitbringsel zu einer Grill-Einladung. Er schmeckt wirklich sehr aromatisch nach den angerösteten Paprika, nach Thymian und einem Schuss Weißwein und hat uns insbesonders zu Steaks und zu gegrilltem Brot sehr gut geschmeckt. Lecker ist er aber bestimmt auch zu Hähnchen, Fisch oder Gemüsespießen vom Grill. Eine Anmerkung noch zum Schärfegrad: Im Buch wird der Dip als “scharfer” Paprika-Dip bezeichnet. Ich hab mich an die angegebene Menge von drei Chilischoten (entkernt) gehalten und fand den Dip würzig, allerdings nicht besonders scharf. (Ich bin aber auch eine Gern-Scharf-Esserin.) Für mich selbst würde ich ihn das nächste Mal etwas schärfer machen. Für größere Runden, bei denen man nicht weiß, ob alle gern Scharfes mögen, ist er aber so wie hier angegeben ideal.

Was für echte Schärfe-Fans ist hingegen die süßsaure Chilisauce. Die Sauce ist inzwischen ein absoluter Klassiker bei mir geworden. Ich habe immer eine Flasche davon im Kühlschrank und sobald mein Vorrat zur Neige geht, lässt mir das keine Ruhe mehr und ich muss ganz dringend neue kochen. Da die Sauce sich im Kühlschrank ein halbes Jahr lang hält, kann man sie auch gut verschenken, ohne dass der Beschenkte sofort größere Mengen scharfer Sauce verspeisen muss 😉 Meine Familie freut sich jedenfalls immer, wenn ich ihnen ein Fläschchen von der Sauce mitbringe.

Die Sauce passt zu Gegrilltem, aber natürlich auch ideal zu Frühlingsrollen, asiatischen gebratenen Nudeln und zu Gemüsepfannen aus dem Wok. Mit etwas Crème fraîche verrührt ist sie auch ein leckerer Dip zu Ofenkartoffeln oder selbstgemachten Wedges.

0 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Erdbeeren im Duett: Erdbeersalat und JoghurtshakeNächster: Erfrischendes für heiße Tage: Kalte Gemüsesuppe im Gazpacho-Stil

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklärt sich der Besucher damit einverstanden. Zudem werden zu statistischen Zwecken Informationen zum User-Agent (Browser) gespeichert. Diese Daten werden verwendet um Besucherzahlen für die Webseite und einzelne Artikel zu ermitteln. Die Implementierung erfolgt in Übereinstimmung mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Personenbezogene Daten wie IP-Adressen werden nur anonymisiert gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sollten Sie nicht in die Erfassung statistischer Daten einwilligen, wird für ein Jahr ein Cookie gesetzt, welches Ihren aktuellen Browser von der Verarbeitung der entsprechenden Daten ausschließt. » ablehnen

Alles klar!

1119