• Zitronen-Blaubeer-Muffins

    Ja ich gebe es zu, die Kombination aus Zitrone und Blaubeeren hat es mir angetan. Letztens habe ich euch erst Zitronen-Blaubeer-Ofenpfannkuchen gezeigt und nun gibt es das Duo noch einmal in Muffin-Form. Aber es schmeckt auch einfach so herrlich frisch, fruchtig, frühlingshaft! Und genau das brauchen wir jetzt, denn es lässt sich nicht mehr leugnen, dass der Frühling nun endlich Einzug hält.

    Ich genieße es jedenfalls sehr, morgens von Vogelgezwitscher und ein paar Sonnenstrahlen geweckt zu werden, die ins Schlafzimmer blitzen. Tulpen, Fresien, Narzissen und Hyazinthen schmücken meine Wohnung und auch in Sachen Frühjahrsputz laufe ich gerade zur Hochform auf. So wurden vor ein paar Tagen etwa der Balkon geschrubbt, die Balkonmöbel gereinigt, die Fenster geputzt, die Vorratsschränke aufgeräumt und gesäubert, und auch das Auto durfte sich über etwas Pflege freuen – und ich mich nach so viel Putzerei am nächsten Tag über Muskelkater in den Armen 😉 Den ersten Bärlauch, grünen Spargel und Rhabarber habe ich bereits beim Einkaufen gesichtet und hätte jubeln können. Ich meine, es war nett mit euch, Steckrübe, Weißkohl, Pastinake & Co., ihr habt euch auch redlich bemüht – aber ein Ersatz für Frühlings- und Sommergemüse werdet ihr für mich einfach doch nie wirklich…

    Nun aber noch ein kurzes Wort zu den Muffins: Sie schmecken einfach ganz wunderbar zitronig-frisch, da das Aroma jedoch von abgeriebener Zitronenschale und nicht vom Saft kommt, sind sie nicht zu sauer. Die Blaubeeren machen es noch einmal fruchtiger und schön locker und fluffig sind die kleinen Teilchen auch. Obendrein natürlich unkompliziert gemacht, wie man es von Muffins auch nicht anders erwarten würde. Gefunden habe ich das Rezept bei Bake to the roots und habe es eins zu eins nachgebacken, lediglich ohne das Frosting, da ich nicht der größte Frosting-Fan bin. Sehr gut, gerne wieder!

    Rezept
    für 12 Muffins

    Schale von 2 Zitronen, abgerieben
    100g Zucker
    70g brauner Zucker
    60g weiche Butter
    240 ml Pflanzenöl
    2 große Eier
    1 TL Vanille-Extrakt
    350g Mehl (Type 405)
    1 1/2 TL Backpulver
    1/4 TL Natron
    1/2 TL Salz
    240 ml Milch
    150g frische Blaubeeren

    Den Ofen auf 225°C vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken. In einer mittelgroßen Schüssel die Butter aufschlagen, bis sie hell und luftig ist. Öl, Zitronenschale und die Zuckersorten zugeben und verrühren. Eier und Vanille-Extrakt zugeben und gut verrühren.

    In einer Schüssel Mehl mit Backpulver, Natron und Salz vermischen. Nach und nach, abwechselnd mit der Milch, zum Butter-Mix zugeben und gut verrühren. Blaubeeren vorsichtig unterheben.

    Teig in die vorbereiteten Papierförmchen geben, die Förmchen sollten dabei fast voll gefüllt werden. Für 15-17 Minuten backen, oder bis sie goldbraun sind – mit einem Zahnstocher testen, ob noch Teig kleben bleibt und erst herausnehmen, wenn der Zahnstocher sauber herauskommt.

    Quelle
    Bake to the roots

    0 Kommentare
    Jetzt liken!
  • Nachgemacht: Instant Matcha Latte Oatmeal

    Während ich diesen Beitrag schreibe, scheint draußen herrlich die Sonne und ein wunderschönes Frühlingswochenende kündigt sich an… ich freu mich! Passend dazu habe ich ein neues Frühstücksrezept für euch, das… weiterlesen

  • [Paris, Teil 2] Spaziergang vom Louvre zum Eiffelturm

    Paris, ma belle! Ihr Lieben, es wird Zeit, sich heute noch einmal mit der schönen Stadt an der Seine zu beschäftigen. Vor einigen Wochen hatte ich begonnen, euch von unserem… weiterlesen

  • Warmer Kartoffel-Linsen-Salat mit Cornichons und Kapern

    Ich war schon immer ein großer Fan von säuerlichem Essen. Als Kind waren meine Lieblingsessen von Mama (in dieser Reihenfolge): Saure Eier, süß-saurer Pilzeintopf und Sauerbraten. (Und die ersten beiden… weiterlesen

  • Zitronen-Blaubeer-Ofenpfannkuchen

    Nachdem der neue Blog nun startklar ist, wird es langsam Zeit für die ersten neuen Rezepte, oder? Na dann wollen wir mal 🙂 Von meiner großen Liebe für Ofenpfannkuchen habe… weiterlesen

  • Herzlich Willkommen auf dem neuen Sugar & Spice!

    Ja ich weiß, die letzten Wochen war es etwas ruhiger um mich und meinen Blog – aber das hatte auch gute Gründe. Hinter den Kulissen haben wir fleißig gewerkelt und… weiterlesen

  • Sonntagsbrötchen selber backen – ganz einfach und schnell

    Auch wenn ich unter der Woche gerne herzhaftes Brot oder aber selbstgemachtes Müsli frühstücke – zu einem schönen Sonntagsfrühstück gehören Brötchen für mich einfach dazu! Da ticke ich sicher nicht… weiterlesen