Kleine Schokobombe: Schoko-Guinness-Kuchen mit Frischkäse-Frosting

Hallo ihr Lieben, seid ihr bereit für eine richtige Schoko-Bombe?! 🙂 Wenn ich meine Blog-Statistiken richtig interpretiere, dann dürfte dieses Rezept jedenfalls genau das Richtige für euch sein. Denn im Ranking meiner beliebtesten Post rangiert nun bereits seit über 2,5 Jahren der Göttliche Schoko-Cola-Kuchen mit Fleur de Sel ganz oben und wird Woche für Woche häufiger gelesen als die jeweils aktuell veröffentlichten Posts. Und auch sonst finden sich in der Hitliste der 10 beliebtesten Rezepte auf dem Blog nur Kuchen und Desserts… ihr seid also echte Zuckerschnuten 😉 (Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass ihr recht ambivalente Wesen seid, denn neben Kuchen und Desserts interessiert ihr euch auch besonders für Salatrezepte – ihr habt eben eine ganz eigene Vorstellung von ausgewogener Ernährung…^^).

Wer den Schoko-Cola-Kuchen mit Fleur de Sel geliebt hat, wird auch den Schoko-Guinness-Kuchen mit Frischkäse-Frosting mögen – da bin ich mir sicher. Schließlich ist er genauso gehaltvoll, dekadent, feucht und mega-schokoladig. Und auch hier kommt beim Backen ein Getränk zum Einsatz, dass der unbedarfte Schokokuchen-Bäcker eher nicht in die Nähe seiner Kuchenform lassen würde… Wie die Cola im Schoko-Cola-Kuchen sorgt das Guinness hier ebenfalls in erster Linie für die dichte, feuchte, aber doch lockere Konsistenz – man muss jedenfalls keine Angst haben, dass der Kuchen später nach Bier schmeckt 😉

Ja, was soll ich sonst noch sagen: Ich denke, auf dem Foto seht ihr schon, mit was für einem dekadenten kleinen Schätzchen ihr belohnt werdet, wenn ihr dieses Rezept befolgt. Der erste Bissen katapultiert euch direkt in den Schoko-Himmel 🙂 Warnend sei allerdings hinzugefügt, dass auf den ersten in der Regel nicht mehr allzu viele Bissen folgen werden, denn seeeeehr gehaltvoll und mächtig ist er auf jeden Fall. Das Rezept ist daher auch für eine 22 cm-Springform ausgelegt, damit die Schoko-Überdosis nicht so groß wird, dass ihr euch anschließend wochenlang mit Salat kasteien müsst 😉

Rezept
für eine Springform (22 cm Durchmesser)

Kuchen
250 ml Guinness oder ein anderes Stout
250g Butter
80g Kakaopulver
350g Rohrohrzucker
Mark von einer Vanilleschote
2 Eier
140 ml Buttermilch oder saure Sahne
280g Mehl
1/2 TL Salz
2 TL Natron
1/2 TL Weinsteinbackpulver

Frosting
50g weiche Butter
150g Puderzucker
125g Frischkäse (Doppelrahmstufe)

außerdem
Kakaopulver zum Bestäuben (nach Wunsch)

Das Guinness mit der Butter in einem Topf erhitzen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist. Von der Herdplatte ziehen und den Kakao, Zucker und den Vanilleextrakt einrühren.

Eier und Buttermilch in einem Becher miteinander verquirlen und unter die Butter-Bier-Mischung rühren. In einer Schüssel das Mehl mit dem Natron, Backpulver und Salz vermischen. Die Guinnessmischung dazugeben und alles mit dem Mixer oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren.

Eine Springform fetten und mit Kakaopulver ausstäuben, den Kuchenteig einfüllen und im vorgeheizten Backpulver bei 180°C ca. 60 Minuten backen. Unbedingt den Stäbchentest machen, der Kuchen soll feucht wie ein Brownie sein und eine feste Konsistenz haben. Aus dem Backofen nehmen, ca. 5 Minuten in der Form, dann vollständig auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Für das Frosting die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker kräftig schaumig rühren, anschließend den Frischkäse vorsichtig und vor allem schnell unterheben. So wenig wie möglich rühren, da das Frosting sonst weich wird. Den Kuchen auf eine Tortenplatte setzen und das Frosting auf der Oberfläche verteilen. Mit Kakao bestäuben.

Quelle
Kleiner Kuriositätenladen 

4 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Mango-Avocado-Salat mit cremigem Avocado-DressingNächster: Mallorca-Impressionen & Lachssteaks mit Ofengemüse

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Sarah B.

    16. November 2014 at 15:17
    antworten

    Der sieht ja verführerisch aus. Und das klingt so spannend mit dem Guinness ... hab ich irgendwo schon mal gelesen. Evtl im Kuriositätenladen? Hmm... aber […] weiterlesenDer sieht ja verführerisch aus. Und das klingt so spannend mit dem Guinness ... hab ich irgendwo schon mal gelesen. Evtl im Kuriositätenladen? Hmm... aber auch egal, ich würde diesen Kuchen auf jeden Fall auch gerne mal probieren.Gruss,Sarah zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Sarah B.

      17. November 2014 at 21:48
      antworten

      Liebe Sarah,ja der Kuchen war wirklich eine verführerische kleine Schokobombe, und das mit dem Guinness wollte ich schon eeeeewig mal ausprobieren - wie das eben […] weiterlesenLiebe Sarah,ja der Kuchen war wirklich eine verführerische kleine Schokobombe, und das mit dem Guinness wollte ich schon eeeeewig mal ausprobieren - wie das eben immer so ist ;-) Ja das Rezept hab ich im Kuriositätenladen gefunden und ich kann Dir das Nachmachen auf jeden Fall empfehlen, wir war jedenfalls alle schwer begeistert :-)Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

  • Charlotte

    9. November 2014 at 19:58
    antworten

    Hmm, sieht der Kuchen lecker aus! Solche Schoko-Bömbchen sind genau mein Ding. Leider ist das für meine Familie nix, sonst hätte ich den gleich nächste […] weiterlesenHmm, sieht der Kuchen lecker aus! Solche Schoko-Bömbchen sind genau mein Ding. Leider ist das für meine Familie nix, sonst hätte ich den gleich nächste Woche für den Geburtstag von meinem Papa gebacken. Ich muss wohl mal meine Freundinnen zum Nachmittagskaffee einladen. ;-)Liebe GrüßeCharlotte zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Charlotte

      12. November 2014 at 22:10
      antworten

      Hallo liebe Charlotte,freut mich sehr, dass Dir der Kuchen gefällt - ich kann bei Schoko-Bomben auch nicht widerstehen ;-) Dass der Kuchen für Deine Familie […] weiterlesenHallo liebe Charlotte,freut mich sehr, dass Dir der Kuchen gefällt - ich kann bei Schoko-Bomben auch nicht widerstehen ;-) Dass der Kuchen für Deine Familie gar nix ist, will mir persönlich daher kaum in den Kopf, aber die Geschmäcker sind ja (zum Glück) unterschiedlich... Dafür freuen sich Deine Freundinnen bestimmt darüber :-)Viel Spaß beim Nachbacken & viele Grüße,Kirsten zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.