Mallorca-Impressionen & Lachssteaks mit Ofengemüse

Ende September hatte es uns pünktlich zum Herbstbeginn in Deutschland noch einmal in den sonnigen Süden gezogen – eine reichliche Woche relaxen, genießen und die Gegend erkunden auf Mallorca stand auf dem Programm. Am letzten Wochenende haben wir uns nun noch einmal für einen Abend etwas mallorquinische Sonne nach Hause geholt und einen spanischen Abend veranstaltet, bei dem wir Freunden unsere Urlaubsfotos gezeigt und natürlich stilecht dazu landestypisches Essen serviert haben. Daher dachte ich, dass ich auch euch heute ein paar kleine Urlaubsimpressionen zeige und euch mein Hauptgericht des spanischen Abends vorstelle.

Für diesen Ausblick von der Dachterrasse lohnt sich das Aufstehen 🙂

Unser Feriendomizil befand sich im Fischerdörfchen Portocolom im Südosten von Mallorca, das mit einer malerischen Bucht – dem größten Naturhafen der Insel – und einem hübschen, in der Nachsaison nicht gerade überfüllten Strand aufwarten kann. Dass unser Ferienwohnung über eine wirklich riesige Dachterrasse verfügen, einen so grandiosen Ausblick bieten und sich wirklich direkt am Strand befinden würde, hatten wir gar nicht erwartet… Umso begeisterter waren wir denn auch 🙂

Sonnenuntergang am Cap de Formentor

Aber natürlich haben wir nicht nur die Sonne auf der Dachterrasse und am Strand genossen, sondern haben uns auch einige schöne Fleckchen auf der abseits des Touristentrubels und speziell in der Nachsaison wirklich idyllischen Insel angeschaut. So haben wir z.B. die West- und die Nordküste der Insel erkundet, wo uns unsere Route u.a. nach Valldemossa, Sa Calobra und zum Cap de Formentor führte. Wenn ihr mehr über Mallorca und unsere Reise erfahren wollte, lege ich euch als Lektüre den Blog meiner charmanten Reisebegleitung ans Herz 🙂

Mündung des Torrent de Pareis in der Bucht von Sa Calobra

Doch genug der Urlaubsbilder, ich will euch im grauen deutschen November ja nicht übermäßig neidisch machen 😉 Kommen wir also lieber wieder zum „Kerngeschäft“ meines Blogs, nämlich zum Essen. Ursprünglich hatte ich für meinen spanischen Abend geplant, mich einmal an Paella zu versuchen, was ich dann aus zeitlichen Gründen aber doch wieder verwerfen musste. Etwas mit Fisch sollte es aber doch sein, und eine gemütliche Zubereitung im Ofen, während ich die Vorspeise zubereite, den Tisch decke, etc. war auch nicht verkehrt. Daher habe ich mich für ein unkompliziertes und trotzdem sehr leckeres Essen entschieden, nämlich für Lachssteaks mit Käse-Knusper-Kruste und Ofengemüse.

Kein wirklich hübsches Foto, man will die Gäste ja nicht warten lassen… 😉

Das Essen hat uns wirklich voll überzeugt: Beim Gemüse hat uns insbesondere die Konsistenz – genau richtig zwischen bissfest und weich – und das würzige Aroma begeistert. Der Fisch war wunderbar zart und saftig, wozu die Kruste einen sehr angenehmen Kontrast bildete. Perfekt war auch die wirklich entspannte Zubereitung im Ofen. Das Gemüse habe ich schon bevor die Gäste kamen eine halbe Stunde lang vorgegart und dann einfach im ausgeschalteten Ofen stehen lassen. Bevor ich die Vorspeise serviert habe, habe ich dann den vorbereiteten Lachs auf das Gemüse gelegt und alles zusammen noch mal eine halbe Stunde im Ofen gegart – fertig! Würde ich jederzeit wieder genau so machen 🙂

Rezept
für vier Personen

für das Ofengemüse
500g kleine Kartoffeln (z.B. Drillinge)
1 rote Zwiebel
je 1 rote und gelbe Paprika
250g Cocktail-Strauchtomaten
einige Zweige Rosmarin und Thymian
Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Pimentón de la Vera 

für den Fisch
4 Lachssteaks
Zitronensaft
Salz, Pfeffer aus der Mühle
einige Zweige Thymian
30g frisch geriebener Parmesan
30g Semmelbrösel
Olivenöl

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Zunächst das Gemüse vorbereiten. Kartoffeln waschen und vierteln. Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Paprika waschen, putzen, zunächst in Viertel und dann in grobe Stücke schneiden. Tomaten waschen und vierteln. Alle Gemüsesorten in eine große Schüssel geben. Von Rosmarin und Thymian die Nadeln bzw. Blättchen abzupfen und fein hacken. Zusammen mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Pimentón de la Vera zum Gemüse geben und alles mit den Händen gut durchmischen. Gemüse auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im Ofen 30 Min. garen.

In der Zwischenzeit den Lachs vorbereiten. Lachssteaks waschen, trocken tupfen und von beiden Seiten mit Zitrone, Salz und Pfeffer einreiben. Für die Kruste von einigen Thymianzweigchen die Blätter abzupfen und fein hacken, mit Parmesan und Semmelbröseln mischen, etwas Olivenöl hinzugeben und verkneten. Kruste auf den Lachssteaks verstreichen.

Nachdem das Gemüse 30 Min. lang gegart ist, die Lachssteaks auf das Gemüse setzen und nochmals 30 Min. garen.

Quelle
eigenes Rezept

0 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Kleine Schokobombe: Schoko-Guinness-Kuchen mit Frischkäse-FrostingNächster: Orangen-Pistazien-Parfait

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.