Lachsfilet mit Currysalz und Mango-Gurken-Relish

Im Moment habe ich eine recht anstrengende Zeit und komme nicht dazu, aufwändiger zu kochen oder mal ein bisschen in der Küche rumzuprobieren. Der Grund? In wenigen Tagen steht die Abgabe meiner Magisterarbeit an, und bis dahin sollten die Tage am besten 48 Stunden haben… Heute hab ich mir als Belohnung für die Arbeit der letzten Woche aber zwei Stunden „frei genommen“, um was Schönes zu kochen und das dann auch gleich zu bloggen, denn es hat mir sehr gut geschmeckt 🙂

Gefunden hab ich das Rezept in der aktuellen Essen und Trinken – Leichte Küche. Fisch wollte ich sowieso schon länger mal wieder essen, und mit dem selbstgemörserten Currysalz bekommt der Lachs eine schöne würzige Note. Das eigentliche Highlight an dem Gericht ist jedoch das Mango-Gurken-Relish. Mango, Chili und Limette zusammen finde ich sowieso klasse; einen zusätzlichen Kick bekam das Relish dadurch, dass ich statt dem im Rezept geforderten Sonnenblumenöl Arganöl verwendet habe. Durch das nussige Aroma des Öls erinnert der Geschmack des Relishs dann schon sehr stark an den von mir heißgeliebten Mango-Mozzarella-Salat. Außer zu Fisch schmeckt das Relish sicher auch gut zu Hähnchen oder gegrilltem Fleisch. In jedem Fall sollte man ausreichend Baguette zum Auftunken der leckeren Sauce bereit halten!

Rezept
für vier Personen

500g Salatgurke
1 reife Mango (ca. 400g)
2 Frühlingszwiebeln
1 kleine rote Chilischote
Meersalz, Currypulver
1 Bio-Limette
2 EL neutrales Öl (oder 1 EL neutrales Öl und 1 EL Arganöl)
600g Lachsfilet

Die Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Gurke und Mango in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und ebenfalls fein schneiden. Chilischote waschen, halbieren, die Kerne herauskratzen und die Chilischote fein hacken.

Für das Relish Gurke, Mango, Frühlingszwiebeln und Chili mischen und die Mischung salzen. Limette heiß waschen, trocknen und die Schale fein abreiben. Limettensaft auspressen. 1 EL Limettensaft und 1 EL (Argan-)Öl zum Relish geben und gut untermischen. Relish 30 Minuten abgedeckt marinieren lassen.

Für das Currysalz einen EL grobkörniges Meersalz mit einem TL Currypulver grob mörsern. Lachsfilet in vier gleich große Stücke schneiden, rundum mit 1 EL Limettensaft und Limettenschale einreiben. 1 EL neutrales Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lachsfilets darin bei mittlerer Hite von jeder Seite 3-4 Minuten lang anbraten. Nach dem Wenden mit Currysalz bestreuen. Den Lachs mit dem Mango-Gurken-Relish anrichten und am besten mit Baguette servieren.

Quelle
Essen und Trinken – Leichte Küche (Sonderheft 1/2011)

5 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Mal was anderes: Pasta mit Curry-Rosinen-BologneseNächster: Gebackener Ziegencamembert mit Knoblauch und Thymian

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Kirsten

    6. März 2011 at 16:06
    antworten

    moey, vielen Dank :) So ne reife Mango ist doch immer Gold wert - ich könnte mich quasi nur davon ernähren, wenn die nicht leider […] weiterlesenmoey, vielen Dank :) So ne reife Mango ist doch immer Gold wert - ich könnte mich quasi nur davon ernähren, wenn die nicht leider immer so teuer wären... zusammenfassen

  • moey

    6. März 2011 at 12:02
    antworten

    Das sieht wahnsinnig ansprechend aus! Ich habe noch ne reife Mango hier liegen und habe schon überlegt, was ich schönes draus machen könnte ;-)

  • Kirsten

    6. März 2011 at 0:21
    antworten

    @ Sylvia: Danke :) Ich koche jetzt einfach so lange sommerliche Gerichte, bis der Sommer sich endlich mal herbequemt, so! ;o)@ Alex: Freut mich sehr, […] weiterlesen@ Sylvia: Danke :) Ich koche jetzt einfach so lange sommerliche Gerichte, bis der Sommer sich endlich mal herbequemt, so! ;o)@ Alex: Freut mich sehr, dass es Dir gefällt :) Ich höre öfters, das Leute Schwierigkeiten haben, reife Mangos zu bekommen. Was das angeht bin ich wahrscheinlich echt verwöhnt: Gleich bei mir um die Ecke gibt es einen Obst- und Gemüseladen, der fast immer Mangos in Top-Qualität hat. zusammenfassen

  • Alex [Chef Hansen]

    5. März 2011 at 21:45
    antworten

    Schönes Gericht, gefällt mir total gut! Aber ich find´s immer so furchtbar schwer ne reife Mango zu finden...

  • Sylvia

    5. März 2011 at 21:22
    antworten

    Eine tolle Kombi die nach dem Sommer schreit! ;-)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge