Pflaumen-Cranberry-Chutney

Eines der schönsten Dinge am Sommer ist meiner Meinung nach, dass tolles Obst in Hülle und Fülle vorhanden ist. Na gut, es gibt natürlich noch viiiiieeeeelllll mehr tolle Dinge. Dass man endlich luftige Kleider und Röcke tragen kann. Dass man abends ewig lange draußen sitzen kann. Dass es immer eine Entschuldigung oder einen guten Grund gibt, um Eis zu essen. Und, und, und… Aber um mal bei den Früchten zu bleiben: Die vielen tollen, super-leckeren Beeren. Ob Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren… Ich kann einfach nicht genug davon kriegen. Aber auch Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen und Pflaumen schmecken jetzt richtig, richtig gut. Und da wir nun bereits August haben (Kinder, wie die Zeit vergeht…!), wird es Zeit, langsam ein wenig vom Geschmack des Sommers in Gläsern einzukochen, um ihn auch im Herbst noch genießen zu können.

Bei diesem Chutney wurde allerdings nichts daraus, sich etwas für den Herbst bewahren zu wollen. Es schmeckt einfach sooooo gut, dass die Gläser in Nullkommanix alle waren und ich nun schon wieder Nachschub herstellen muss 😉 Pflaumen, Cranberrys, rote Zwiebel, Essig, Zucker und Gewürze ergeben hier genau den herrlichen süß-sauren Geschmack (etwas mehr sauer als süß), den ich so besonders gern mag. Daher entfaltet das Chutney für mich absolutes Suchtpotential! Besonders wenn ihr, wie wir, große Käseliebhaber seid, ist es definitiv interessant für euch, denn es schmeckt zu Käse jeder Art richtig, richtig genial. Es passt aber auch zu Fleisch, etwa zu kaltem Roastbeef, einem Rindersteak oder gebratenem Hähnchen, oder als leckere Sauce auf einen Burger. Oder, oder, oder… Eigentlich könnte ich gerade alles mit diesem Chutney essen 🙂 Probiert es aus!

Rezept
für etwa 600 ml Chutney

500g blaue oder rote Pflaumen
1 große rote Zwiebel
½-1 große rote Chilischote
50g getrocknete Cranberrys
150 ml Weißweinessig
75g weißer oder brauner Zucker
2 EL Vanillezucker
3 Nelken
½ TL gemahlener Zimt

Die Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und in 1 cm
große Würfel schneiden (es sollten 450g sein). Die Zwiebel schälen, der
Länge nach halbieren und in feine Halbringe schneiden. Die Chilischote
waschen, entstielen und fein hacken.

Alle Zutaten in einen großen Topf geben und bei
mittlerer Hitze in etwa 30 Minuten einkochen lassen. Dabei öfter
umrühren und darauf achten, dass nichts am Topfboden ansetzt. Vor allem
zum Ende hin dickt das Chutney recht stark ein.

Wenn das Chutney vollständig eingedickt ist (also
dickflüssig und zäh ist), in sterilisierte Twist-off-Gläser füllen, gut verschließen und an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren. So hält es sich ungeöffnet einige Monate. Nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern und innerhalb von ca. zwei Wochen verbrauchen.

Quelle
Nicole Stich: Geschenkideen aus der Küche

0 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: 5. Bloggeburtstag & ein GewinnspielNächster: Paprika-Tomaten-Tarte mit Ziegenkäse

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.