Plätzchen, die Zweite: Schoko-Schneekugeln

Letztes Wochenende habe ich pünktlich zum ersten Advent das erste Mal in diesem Jahr Plätzchen gebacken. Dabei sind nicht nur die leckeren, knusprig-saftigen Himbeer-Amarettini entstanden, die ich euch letzte Woche gezeigt habe, sondern noch eine zweite, schokoladige Sorte: Schoko-Schneekugeln nach einem Rezept, das ich schon vor Jahren(!) auf dem Blog von Juliane entdeckt hatte und seitdem ausprobieren wollte. Zum zweiten Adventssonntag möchte ich nun auch euch dieses Rezept nicht länger vorenthalten. Denn bestimmt sind bei dem ein oder anderen die Keksdosen schon wieder etwas leerer geworden (in meiner ist auf jeden Fall wieder der Boden zu sehen…) und ihr wollt für Nachschub sorgen 🙂

Wenn ihr dabei auf der Suche nach einem einfachen und schnellen Rezept seid, das trotzdem richtig was hermacht, kann ich euch die Schoko-Schneekugeln nur empfehlen. Schokolade geht ja sowieso immer, außerdem schmecken die Plätzchen durch den Zimt so richtig schön weihnachtlich-würzig und sie haben eine flaumige, zart-schmelzende Konsistenz, die offen gestanden jetzt über eine Woche hinweg fast schon von Tag zu Tag besser geworden ist. Leider ist bei mir die Puderzucker-Kruste nicht so schön geworden wie bei Juliane, so dass meine Plätzchen nicht so richtig wie Schneekugeln, sondern einfach wie Schoko-Gewürz-Kugeln aussehen. Das lag offenbar am verwendeten Puderzucker, von dem nach dem Backen einfach gar nichts mehr zu sehen war. Nach den Schoko-Schneekugeln war die Puderzucker-Packung alle und ich habe für die Himbeer-Amarettini, die ebenfalls in Puderzucker gewälzt werden, eine neue Packung einer anderen Marke verwendet – da hat es wunderbar funktioniert und die Puderzuckerschicht ist nach dem Backen noch zu sehen. Aber ob mit sichtbarem Puderzucker oder ohne – in jedem Fall schmecken die Schoko-Schneekugeln super und ich kann auch bei meinem zweiten in diesem Jahr neu ausprobierten Rezept eine klare Nachbackempfehlung geben 🙂

 

 

Welche Sorten habt ihr in diesem Jahr schon gebacken? Stehen bei euch noch weitere Backaktionen an oder ist die Plätzchenproduktion schon beendet? Falls ihr noch auf der Suche nach Inspiration seid, findet ihr hier meine liebsten Rezepte der letzten Jahre.

6 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Zwiebelkuchen aus der Springform mit VollkornteigNächster: Quitten-Ingwer-Gelee

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • stilblume

    16. Dezember 2015 at 19:02
    antworten

    Diese winterlichen Schuko-Schneekugeln klingen seeehr gut! Bei mir ist die Weihnachtsbäckerei noch längst nicht geschlossen - ich kann gar nicht genug vom Backen bekommen dieses […] weiterlesenDiese winterlichen Schuko-Schneekugeln klingen seeehr gut! Bei mir ist die Weihnachtsbäckerei noch längst nicht geschlossen - ich kann gar nicht genug vom Backen bekommen dieses Jahr :-) Werde mir deine Schokokugeln gleich mal auf meine Nachback-Liste schreiben!!Ganz liebe Grüße,Julia zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet stilblume

      16. Dezember 2015 at 21:24
      antworten

      Hallo Julia,oh das freut mich aber! Schön, dass Dir die Schoko-Schneekugeln gefallen, und ich hoffe, Du findest tatsächlich noch Zeit zum Nachbacken. Ich habe auch […] weiterlesenHallo Julia,oh das freut mich aber! Schön, dass Dir die Schoko-Schneekugeln gefallen, und ich hoffe, Du findest tatsächlich noch Zeit zum Nachbacken. Ich habe auch letztes Wochenende noch mal gebacken und werde in den nächsten Tagen noch ein weiteres Plätzchen-Rezept bloggen. Wenn Du noch nach Inspiration suchst, schau doch gern noch mal vorbei :-)Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

  • Juliane Haller

    7. Dezember 2015 at 10:13
    antworten

    Freut mich sehr, dass du die Schoko-Schnee-Kugeln gebacken und für gut befunden hast! Mit dem Puderzucker darf man bei diesen Plätzchen echt nicht geizen, wenn […] weiterlesenFreut mich sehr, dass du die Schoko-Schnee-Kugeln gebacken und für gut befunden hast! Mit dem Puderzucker darf man bei diesen Plätzchen echt nicht geizen, wenn man denkt "ups, das war zuviel", ist es genau richtig ;-)Liebe Grüße, Juliane zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Juliane Haller

      7. Dezember 2015 at 12:39
      antworten

      Hallo Juliane,ja die waren echt super und verdammt schnell aufgegessen :-) Das mit dem Puderzucker muss ich auf jeden Fall noch optimieren, aber da sie […] weiterlesenHallo Juliane,ja die waren echt super und verdammt schnell aufgegessen :-) Das mit dem Puderzucker muss ich auf jeden Fall noch optimieren, aber da sie so lecker waren, backe ich die bestimmt in den nächsten Jahren mal wieder!Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

  • Christina

    6. Dezember 2015 at 18:28
    antworten

    Die mache ich auch jedes Jahr! ;)Komisch mit dem Puderzucker. Hast du sie auch ganz dick eingestäubt? Ich mein, an sich ist ja egal, schmeckt […] weiterlesenDie mache ich auch jedes Jahr! ;)Komisch mit dem Puderzucker. Hast du sie auch ganz dick eingestäubt? Ich mein, an sich ist ja egal, schmeckt ja trotzdem...LG,Christina zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Christina

      6. Dezember 2015 at 19:10
      antworten

      Hallo liebe Christina,ja die könnten bei mir auch ein Klassiker werden - so wie es deine Snickerdoodles schon sind, die werde ich dieses Jahr das […] weiterlesenHallo liebe Christina,ja die könnten bei mir auch ein Klassiker werden - so wie es deine Snickerdoodles schon sind, die werde ich dieses Jahr das vierte Jahr in Folge machen :-) Hmmm also ich hab sie richtig ordentlich im Puderzucker gewälzt, aber der war irgendwie mega-fein und ist schon vor dem Backen richtig in den Teig reingezogen und nach dem Backen war gar nichts mehr zu sehen. Ich denke wirklich, es lag an der Sorte/Marke, wie im Text geschrieben hab ich dann noch andere Plätzchen gemacht, die ebenfalls in Puderzucker gewälzt werden mussten, und dafür eine andere Marke verwendet. Da hat es wunderbar geklappt mit der dicken, rissigen Puderzuckerkruste... Seltsam, aber wie Du schon sagst auch egal, sind so oder so lecker :-)Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge