Sunshine Smoothie mit Zitrusfrüchten und Kokos

Irgendwie ist das doch kein richtiger Frühling bisher. Ein, zwei Tage sonniges, halbwegs warmes Wetter, und dann der nächste Kälteeinbruch. Es ist Ende April und ich trage nach wie vor nahezu täglich meinen Wintermantel, obwohl der dringend mal eine Reinigung gebrauchen könnte. Kein einziges Mal habe ich in diesem Jahr bisher Ballerinas ausgeführt, sondern greife jeden Tag seufzend zu geschlossenen Schuhen, damit ich mir nicht spätestens abends auf dem Heimweg von der Arbeit eine Erkältung hole (die mich dann natürlich trotzdem erwischt). Ich fasse also zusammen: Wir brauchen alle dringend ein bisschen Sonnenschein! Für mich persönlich ist das geritzt, denn ich gönne mir einen kleinen Kurzurlaub und morgen Nachmittag hebt mein Flieger ins sonnige Spanien ab 🙂 Aber ich denke natürlich auch an euch Daheimgebliebene, und habe daher heute ein Rezept für euch, dass euch zumindest die Sonne ins Glas zaubert!

Mit Smoothies und Shakes habe ich mich Anfang dieses Jahres ja schon mal ausführlicher beschäftigt, aber heute habe ich eines meiner bisherigen Lieblingsrezepte für euch. Denn was könnte sommerlicher schmecken als die Kombination aus Zitrusfrüchten und Kokos? Für mich nicht viel 🙂 Der Shake macht sofort gute Laune und hat auch noch eine Special Kick: Er wird nämlich mit Kurkuma gewürzt. Klingt erst mal komisch, ist aber superlecker. Also wagt euch ruhig mal vorsichtig ran, es lohnt sich! Und wenn bei euch, wie bei mir, Kokoswasser übrig bleibt: Schmeckt auch super in Shakes mit Ananas oder Mango 🙂

Rezept
für zwei große Gläser

250 ml Kokoswasser (gekühlt)
200g Kokosjoghurt
2 Orangen
1 Grapefruit
ein kleines Stück Ingwer (ca. 1,5 cm lang)
1 EL Agavendicksaft (oder Ahornsirup oder Honig)
1/2 TL gemahlenes Kurkuma

Orangen und Grapefruit halbieren, Saft auspressen. Ingwer schälen und fein hacken. Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und durchmixen (oder in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab pürieren). In Gläser geben und ggf. noch etwas Kurkuma darüber stäuben.

Quelle
abgewandelt nach: Dolly and Oatmeal

0 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Quarkknödel mit RhabarberkompottNächster: Quiche mit grünem Spargel und Mairübchen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.