Allerleckerster italienischer Nudelsalat

Ja hallo, ist da noch wer? Uiuiui, in den letzten Wochen, ja man muss fast schon sagen Monaten, war ja hier ganz schöne Sendepause. Ich gelobe natürlich Besserung, und tatsächlich sieht es jetzt mit Beginn des Monats September zeitlich wieder besser aus bei mir, nur hab ich jetzt erst mal ein Problem. Der Sommer ist nämlich seit heute offiziell vorbei, und ich habe in den letzten Wochen zwar kaum gebloggt, aber immerhin manchmal gekocht, und daher noch so einiges an Sommer-Rezepten auf Lager. Was mir besonders deutlich bewusst wurde, als ich gestern beim Einkaufen über einen riesigen Berg unterschiedlichster Kürbis-Exemplare gestolpert bin. Hier im Blog herrscht also bis auf Weiteres erst mal noch Sommer – passenderweise hab ich gerade gehört, dass auch die Temperaturen im Lauf der Woche noch mal richtig steigen sollen und uns am nächsten Wochenende noch mal Bade- und Grillwetter bescheren sollen. Läuft ja wie geschmiert für mich 🙂 Und den herbstlichen Rezepten widmen wir uns dann auch noch früh genug, keine Sorge.

Passend zum kommenden Grillwetter habe ich daher heute erst mal einen ober-leckeren Nudelsalat für euch. Nudelsalat ist ja bei vielen nicht so beliebt, weil sich dahinter häufig eine große Schüssel Mayo mit Nudel-Einlage plus Dosen-Mais, Dosen-Pilzen oder anderem undefinierbarem Dosen-Irgendwas verbirgt. Auch ich hab schon die ein oder andere Erfahrung mit nicht so dollem Nudelsalat gemacht und daher eigentlich nie welchen selbst zubereitet. Dann aber hab ich zum einen vor einiger Zeit bei einer Grill-Party einen sehr guten italienisch angehauchten Nudelsalat gegessen und fast zur selben Zeit bei Christina ein Rezept für einen ganz ähnlichen Salat gesehen. Und wie von selbst suchte ich dann schon nach einem Anlass, um meinen eigenen italienischen Nudelsalat zuzubereiten. Da im Sommer ja ständig irgendwer irgendwas grillt, war der Anlass zum Glück schnell gefunden 🙂

Und ich glaube, diesen italienischen Nudelsalat mag wirklich fast jeder. Ich meine, wer hat schon an getrockneten Tomaten, Rucola, Parmaschinken und Mozzarella, also den typischen italienischen Verdächtigen, etwas auszusetzen? Eben. Ich hab das Rezept von Christina an meine Vorrats-Situation angepasst – zu den getrockneten Tomaten gesellten sich noch frische; Pinienkerne und Kapern hab ich dafür weggelassen – und wurde mit einem super-würzigen Salat belohnt, der sich sowohl als Beilage zu Gegrilltem als auch solo fürs Picknick oder zum Mitnehmen ins Büro super eignet.

8 Kommentare
12 Likes
Letzter: Quarkkeulchen mit Heidelbeer-KompottNächster: Brombeer-Joghurt-Mousse mit Minzzucker

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Anonym

    4. Juni 2015 at 9:15
    antworten

    Hallo! Ich finde der nudelsalat sieht sehr leckee aus und die Einzelkomponenten mag ich alle total! Jetzt meine frage: schmeckt der nudelsaat noch am nächsten […] weiterlesenHallo! Ich finde der nudelsalat sieht sehr leckee aus und die Einzelkomponenten mag ich alle total! Jetzt meine frage: schmeckt der nudelsaat noch am nächsten tag? Ich würde ihn gerne geute zubereiten und morgen abend auf einer party servieren! Den rucola würde ich morgen frisch hinzugeben! Meinst du das ist abtrünnig für den geschmack zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Anonym

      4. Juni 2015 at 11:03
      antworten

      Hallo, freut mich, dass Dir der Salat gefällt :-) Du kannst ihn problemlos heute zubereiten und morgen zur Party servieren - das hab ich auch […] weiterlesenHallo, freut mich, dass Dir der Salat gefällt :-) Du kannst ihn problemlos heute zubereiten und morgen zur Party servieren - das hab ich auch schon paar Mal so gemacht und wie die meisten Nudelsalate schmeckt auch dieser gut durchgezogen am besten! Den Rucola würde ich allerdings wirklich auch, wie Du es schreibst, erst kurz vorm Servieren frisch dazu geben :-)Viel Spaß beim Nachmachen & viele Grüße,Kirsten zusammenfassen

    • Anonym
      antwortet Anonym

      4. Juni 2015 at 15:24
      antworten

      Vielen Dank für die schnelle Antwort! Wird gleich zubereitet :-)

    • Kirsten
      antwortet Anonym

      5. Juni 2015 at 10:42
      antworten

      Super, viel Spaß dabei :-)

  • LadyLin

    8. September 2013 at 17:15
    antworten

    Mhh sieht lecker aus :)

  • restaurant frankfurt

    3. September 2013 at 8:46
    antworten

    es sieht total lecker aus! vielen Dank für dieses Rezept.Mir gefällt es sehr!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.