Feldsalat mit Honig-Ziegenkäse und Granatapfel

Dieser Post ist heute ganz speziell für Charlotte 🙂 Nachdem ich vor einigen Monaten schon einmal Glück hatte und bei Ina eine tolle Box selbstgemachter Pralinen gewonnen habe, hat die Glücksfee vor einigen Wochen wieder zugeschlagen: Charlotte fragte in ihrem Blog nach unseren liebsten Weihnachts-Desserts und verloste unter allen Einsendungen ein Paket mit selbstgemachten Leckereien. Klar, dass ich da nicht gezögert habe und gleich einen Beitrag einreichte. Riesig gefreut hab ich mich, als ich erfahren hab, dass ich die Gewinnerin bin, und noch mehr, als das wirklich monströse Paket von Charlotte dann bei mir ankam 🙂 Enthalten waren u.a. selbstgemachter Granatapfel-Essig, Hibiskus-Salz, Zitronenpfeffer, ein Schokoladen-Gewürzkuchen, Teemischungen, Schokolade, etc. An dieser Stelle nochmals vielen, vielen Dank dafür, Charlotte!

Natürlich will all das nun auch nach und nach probiert werden. Dafür habe ich mir jetzt als erstes mal den Granatapfel-Essig vorgenommen und mir ein leckeres Rezept dazu überlegt (wie Charlotte den Essig gemacht hat, könnt ihr hier nachlesen). Feldsalat mag ich besonders gern, und so hat dieser eine Luxus-Vinaigrette aus Granatapfel-Essig, Arganöl und Honig bekommen. Dazu gesellten sich im Ofen gebackener Honig-Ziegenkäse, Granatapfelkerne und bei mir auch noch karamellisierte rote Zwiebeln, die ich ebenfalls mit dem Granatapfel-Essig abgelöscht und dann dicklich einkochen lassen habe. Einfach umwerfend lecker! Allerdings wird der Salat durch all diese Komponenten ganz schön süßlich – ich finde das toll, wem das aber zuviel ist, der sollte die karamellisierten Zwiebeln lieber weglassen oder vielleicht durch Walnüsse ersetzen – das passt bestimmt auch ganz wunderbar! Charlotte, ich hoffe Dir gefällt mein Rezept für den Granatapfel-Essig – vielleicht ist es ja auch was für Deine (eventuell noch vorhandenen) Essig-Vorräte? 🙂

Und weil das Rezept winterlich, vegetarisch und selbst ausgedacht ist, reiche ich es noch schnell beim Blog-Event „Winter vegetarisch“ von Wo geht’s zum Gemüseregal? ein 🙂

Rezept
für eine große Portion

2 Handvoll Feldsalat
1 rote Zwiebel
etwas Zucker
1 Granatapfel
1 kleine Ziegenfrischkäse-Rolle mit Honig
2 Zweige Thymian
etwas Olivenöl
4 EL Granatapfel-Essig
4 EL Sonnenblumenöl
2 EL Arganöl
1 TL Honig
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Für die Vinaigrette 2 EL Granatapfel-Essig und den Honig in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und kräftig verrühren, bis sich der Honig gelöst hat. Nach und nach das Sonnenblumenöl und das Arganöl zugeben und kräftig unterschlagen, bis eine cremige Vinaigrette entsteht.

Den Feldsalat verlesen, waschen und trocken schütteln. Eine kleine ofenfeste Form mit Olivenöl ausstreichen. Den Ziegenfrischkäse in Scheiben schneiden (ca. 1 cm Dicke), nebeneinander in die Form legen. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen abstreifen und auf den Käse streuen. Käse in den Ofen schieben und backen, bis er warm und leicht zerlaufen ist (ca. 10 Minuten).

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin bei mittlerer Hitze weich dünsten. Dann etwas Zucker darüber streuen und die Zwiebeln karamellisieren lassen, dabei auf keinen Fall umrühren! Wenn die Zwiebeln schön gebräunt sind, einen guten Schuss Granatapfel-Essig (ca. 2 EL) zugießen – Achtung, kann spritzen! Den Essig unterrühren und die Flüssigkeit bei großer Hitze dicklich einkochen lassen. In der Zwischenzeit den Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen (wer danach nicth unbedingt die ganze Küche putzen möchte, macht das am besten über der Spüle).

Den Feldsalat in eine Schüssel geben und mit der Vinaigrette mischen, dann auf einem Teller anrichten. Karamellisierte Zwiebeln und Granatapfelkerne darauf verteilen, obenauf die Ziegenfrischkäse-Scheiben legen.

Quelle
eigenes Rezept

6 Kommentare
Ein Like
Letzter: Fakes, griechische LinsensuppeNächster: Honiggeröstete Gewürznüsse

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • George

    31. Januar 2012 at 8:38
    antworten

    Die Kombie der Zutaten gefällt mir auch sehr gut. Auf den ersten Blick dachte ich, es ist Mozzarella und so sehr ich den Moz mag […] weiterlesenDie Kombie der Zutaten gefällt mir auch sehr gut. Auf den ersten Blick dachte ich, es ist Mozzarella und so sehr ich den Moz mag wäre er in dem Salat irgendwie nur so meh, naja. Aber Ziegenfrischkäse gibt dem ganzen glaube ich einen super Kick! Probier ich aus, sobald ich Granatäpfel zu Hand habe.Dann mal Glückwunsch zur letzten Verlosung und Daumen drücken beim Gemüseregal! zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet George

      4. Februar 2012 at 10:03
      antworten

      Hallo George, vielen Dank, freut mich dass Dir mein Rezept gefällt! Nee, mit Mozzarella würde mir die Kombination auch nicht annähernd so gut gefallen... der […] weiterlesenHallo George, vielen Dank, freut mich dass Dir mein Rezept gefällt! Nee, mit Mozzarella würde mir die Kombination auch nicht annähernd so gut gefallen... der Ziegenfrischkäse ist meiner Meinung nach hingegen echt perfekt dazu :-) Sag mal Bescheid, falls Du das Rezept ausprobierst, bin gespannt, wie es Dir schmeckt! zusammenfassen

  • Tini

    30. Januar 2012 at 15:55
    antworten

    Oh das ist sooo gut ich kann mir richtig vorstellen wie gut der Ziegenkäse mit dem Granatapfel zusammenpasst!

    • Kirsten
      antwortet Tini

      4. Februar 2012 at 10:01
      antworten

      Hallo Tini, ja Ziegenkäse und Granatapfel sind wirklich ne tolle Kombination. Dass ich da vorher noch nie drauf gekommen bin... ;o)

  • Charlotte

    29. Januar 2012 at 15:21
    antworten

    Oh, ein Post ganz speziell für mich! Das ist total lieb!!! :-) Und dann noch mit so einem wundervollen Rezept. Das kommt mir sehr gelegen. […] weiterlesenOh, ein Post ganz speziell für mich! Das ist total lieb!!! :-) Und dann noch mit so einem wundervollen Rezept. Das kommt mir sehr gelegen. Ein wenig Granatapfelessig habe ich selbst nämlich auch behalten.Ich freue mich übrigens sehr, dass ich dir mit dem Päckchen eine Freunde machen konnte! Ich hoffe, der Rest war auch lecker bzw. auch noch gut? Nachdem die Post es ja ewig nicht rausrücken wollte...Liebe Grüße und einen schönen Rest-SonntagCharlotte zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Charlotte

      29. Januar 2012 at 16:20
      antworten

      Das hast Du Dir mit Deinem tollen Päckchen auch verdient :-) Ich freu mich, dass Dir das Rezept gefällt und vielleicht noch für Dein Restchen […] weiterlesenDas hast Du Dir mit Deinem tollen Päckchen auch verdient :-) Ich freu mich, dass Dir das Rezept gefällt und vielleicht noch für Dein Restchen Essig zum Einsatz kommen kann. Ja, auch alle anderen Sachen waren noch gut und sehr lecker bzw. sind es noch (vom Hibiskussalz, dem Zitronenpfeffer und den Tees ist noch was da) :-)Liebe Grüße & Dir auch noch einen schönen Sonntag! zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge