Geschmacksexplosion: Erdbeer-Spargel-Salat mit Arganöl und Hibiskussalz

Ihr Lieben, heute möchte ich euch etwas ganz eindringlich ans Herz legen:

IHR MÜSST MÜSST MÜSST MÜSST MÜSST DIESEN SALAT UNBEDINGT SO SCHNELL WIE MÖGLICH AUSPROBIEREN!!!!!

Eigentlich wollte ich mich am Freitag Abend nur mit einem leckeren kleinen Salat und einem Glas Weißwein, auf dem Balkon genossen (da ließ es das Wetter noch zu) auf das Wochenende einstimmen. Auf dem Heimweg hatte ich herrlichen weißen Spargel und tolle Erdbeeren besorgt, beides sah aus wie gemalt. Dann hab ich einfach nur ein paar Zutaten, die ich noch so in der Küche gefunden habe, kombiniert – und war völlig platt, was für eine Geschmacksexplosion ich da ganz ungeplant aus dem Handgelenk geschüttelt hatte 🙂

Dass Spargel und Erdbeeren ein Traumduo sind, wissen ja bestimmt die meisten von euch. Aber dann: Die Frage des Dressings. Ein Blick auf das Fläschchen mit meinem geliebten gerösteten Arganöl. Alles klar, das muss ran. Mit irgendwas muss das Öl verrührt werden, aber zu sauer sollte es nicht sein, also kein Essig. Wie wäre es mit Orangensaft? Passt. Als nächstes fällt mir der letzte Rest Hibiskussalz aus dem Überraschungspäckchen von Charlotte ins Auge – das darf auch mit rein. Soweit so gut, aber bisschen was drüberstreuen über den Salat, das geht doch noch, oder? Sonnenblumenkerne, geröstet. Frische Minze, vom Balkon geerntet. Perfekt.

Und dann: Augen schließen und genießen. Denn wesentlich besser geht es (meiner Meinung nach) nicht. Dazu ein kühles Glas Weißwein, und in Nullkommanix fällt der Stress der Woche ab und man ist in Wochenendstimmung. Wenn ihr euch auch so eine kleine, aber feine Auszeit gönnen möchtet, dann empfehle ich ganz, ganz dringend dieses Rezept 🙂 Ich weiß, nicht jeder hat immer Arganöl und/oder Hibiskussalz zur Hand, aber hierfür lohnt es sich wirklich, beides zu besorgen.

Rezept
für eine Person als Hauptgericht


10 Stangen weißer Spargel
Salz, Zucker
1 EL Butter
150g Erdbeeren
1 Orange
3 EL Arganöl
Hibiskussalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Handvoll Sonnenblumenkerne
1 Zweig Minze

Spargel schälen, holzige Enden abschneiden. Spargel in 3-4 cm lange Stücke schneiden, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und Salz, eine Prise Zucker und 1 EL Butter zugeben. Zum Kochen bringen und Spargel garen, bis er weich ist, aber noch Biss hat. Abgießen, sofort mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Während der Spargel kocht, Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Orange auspressen, Saft mit dem Arganöl verrühren und mit Pfeffer würzen. Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie bräunen und beginnen zu duften. Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen.

Spargel und Erdbeeren mischen und auf einem Teller anrichten. Dressing darüber träufeln (wahrscheinlich wird nicht alles gebraucht – den Rest am besten mit etwas Brot auftunken). Ca. einen TL Hibiskussalz darüber streuen. Mit Sonnenblumenkernen bestreuen, Minzeblättchen auf den Salat legen und am besten gleich servieren und genießen 🙂

Quelle
eigenes Rezept

14 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Pasta mit Crossover-TomatensugoNächster: Nudeltaschen mit Spargel-Lachs-Füllung

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Aus meinem Kochtopf

    21. Mai 2012 at 7:00
    antworten

    Hallo Kirsten, die Spargelsaison ist eindeutig zu kurz. Zumindest um alle Kombinationen auszuprobieren, die der Spargel für uns (und speziell für mich als Blogveranstalter) bereithält. […] weiterlesenHallo Kirsten, die Spargelsaison ist eindeutig zu kurz. Zumindest um alle Kombinationen auszuprobieren, die der Spargel für uns (und speziell für mich als Blogveranstalter) bereithält. Deinen Salat hier kann ich mir sehr gut vorstellen, denn ich habe selber zwei Rezepte im Blog, in denen Spargel mit Erdbeere kombiniert wird. Das ist soooo lecker!Ihr müsst, müsst, müsst, müsst das wirklich probieren ;-)Mit leckerem Gruß, Peter zusammenfassen

    • Hallo Peter,hör ich in Deinem letzten Satz eine gewisse Ironie?! ;o) Ich schaue auch schon ganz traurig auf den Kalender und das herannahende Ende der […] weiterlesenHallo Peter,hör ich in Deinem letzten Satz eine gewisse Ironie?! ;o) Ich schaue auch schon ganz traurig auf den Kalender und das herannahende Ende der Spargelzeit. Zwar sind es noch ein paar Wochen, aber wir wissen ja alle, wie schnell die vorbei gehen... Die Kombination Erdbeeren und Spargel muss bei mir bis dahin auf jeden Fall noch mal auf den Tisch :-)Viele Grüße,Kirsten zusammenfassen

  • Anonym

    20. Mai 2012 at 18:55
    antworten

    habe über mein googlenews-abo zu arganöl hierher gefunden und bin total begeistert von diesem rezept. wenn auch ohne hibiskussalz - getestet und absolut zu empfehlen!

    • Kirsten
      antwortet Anonym

      20. Mai 2012 at 19:48
      antworten

      Wow, vielen, vielen Dank :-) Freut mich, dass es Dir so gut geschmeckt hat! Ich bin sicher, dass es auch ohne Hibiskussalz sehr lecker ist […] weiterlesenWow, vielen, vielen Dank :-) Freut mich, dass es Dir so gut geschmeckt hat! Ich bin sicher, dass es auch ohne Hibiskussalz sehr lecker ist :-)LG Kirsten zusammenfassen

  • Charlotte

    15. Mai 2012 at 14:15
    antworten

    Was für eine tolle Verwendung für das Salz! :-) Arganöl habe ich zwar bisher nicht, aber das lässt sich ja schnell ändern... *Einkaufszettel such*

    • Hi Charlotte,ich bin immer noch ganz begeistert, wie gut sich Dein tolles Salz zu diesem Salat gemacht hat :-) Arganöl ist zwar nicht ganz billig, […] weiterlesenHi Charlotte,ich bin immer noch ganz begeistert, wie gut sich Dein tolles Salz zu diesem Salat gemacht hat :-) Arganöl ist zwar nicht ganz billig, aber man kann es ja sparsam dosieren und geschmacklich ist es auf jeden Fall ne lohnende Investition :-)LG Kirsten zusammenfassen

  • Katharina

    14. Mai 2012 at 13:00
    antworten

    Das sieht toll aus! Und klingt unglaublich gut. Arganöl kommt bei mir eher an die Haut, aber ich sollte es wirklich mal als Salatöl verwenden. […] weiterlesenDas sieht toll aus! Und klingt unglaublich gut. Arganöl kommt bei mir eher an die Haut, aber ich sollte es wirklich mal als Salatöl verwenden. ;-))Liebe GrüßeKatharina zusammenfassen

    • Hallo Katharina,oh ja, versuch unbedingt mal einen Salat mit Arganöl, das ist soooo lecker - vor allem, wenn Du geröstetes Arganöl hast! Passt übrigens auch […] weiterlesenHallo Katharina,oh ja, versuch unbedingt mal einen Salat mit Arganöl, das ist soooo lecker - vor allem, wenn Du geröstetes Arganöl hast! Passt übrigens auch super zu Mangoscheiben und Büffelmozzarella - ein Traum :-)LG Kirsten zusammenfassen

  • Lotta

    13. Mai 2012 at 16:44
    antworten

    Also rein optisch ist es schonmal eine Explosion - im positiven Sinne. Tolle Farben, da bekommt man wirklich Lust, den Salat nachzubasteln!Liebe Grüße, Lottavon penneimtopf.blogspot.de

    • Kirsten
      antwortet Lotta

      20. Mai 2012 at 19:45
      antworten

      Vielen Dank Lotta :-) Ich fand den Salat auch optisch wunderschön - leider kommt er hier gar nicht so farbenfroh rüber, weil ich mal wieder […] weiterlesenVielen Dank Lotta :-) Ich fand den Salat auch optisch wunderschön - leider kommt er hier gar nicht so farbenfroh rüber, weil ich mal wieder kein Foto bei Tageslicht geschafft habe. In Echt sah er noch viel, viel toller aus ;o)LG Kirsten zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.