Nachgekocht: Pasta mit Kürbissauce

So, bevor hier in der nächsten Zeit weiterer Süßkram folgt, gibt es erst mal wieder ein leckeres und gesundes vegetarisches Pasta-Gericht. Mit Kürbis wollte ich schon länger mal wieder was kochen und ganz allgemein finde ich Pasta mit Kürbisfüllung immer extrem toll. Die hab ich allerdings noch nie selbstgemacht, was an Faulheit, Unfähigkeit zum Teigausrollen, einer zu kleinen Arbeitsfläche etc. pp. liegt ;o) Umso erstaunlicher, dass ich noch nie auf den Gedanken gekommen bin, Pasta mit Kürbissauce zu kochen…

Aber zum Glück gibt es ja andere Foodblogs, die einen auf Ideen bringen. Und so hatte ich mir dann vor ein paar Wochen schon die Kürbispasta vom Kochfrosch zum Nachmachen abgespeichert. Letzte Woche gab es die Pasta dann auch bei mir, wobei ich noch mal das Letzte aus meinem schon seit Monaten lädierten Pürierstab herausgeholt habe, der danach endgültig in den Streik getreten ist… Aber der Einsatz hat sich gelohnt (zumal ich berechtigte Hoffnung habe, dass der Weihnachtsmann einen neuen, robusteren Pürierstab bring ;o)). Ein wirklich recht fix gekochtes Essen, das geschmacklich voll überzeugen kann. Begeistert war ich vor allem von der cremigen, tollen Konsistenz der Sauce. Wird es sicherlich wieder geben!

Rezept
für drei bis vier Personen

500g Hokkaidokürbis ohne Kerne
1 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
Olivenöl
150g Sahne
100 ml Gemüsebrühe (kann man auch durch Sahne ersetzen)
Salz, Pfeffer
Muskatnuss, frisch gerieben
Zitronensaft
50g Parmesan
1 Bund Petersilie
400g Spaghetti

Kürbis in Spalten und anschließend in recht kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch zugeben und einige Minuten dünsten. Kürbis dazugeben und kurz mitbraten. Mit Sahne (und evtl. Gemüsebrühe) aufgießen, aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit Parmesan reiben. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Wenn der Kürbis weich ist, alles pürieren und dick-cremig einkochen lassen. Petersilie und Parmesan unter die Sauce rühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken.

Währenddessen Spaghetti kochen, abgießen und zusammen mit der Sauce servieren.

Quelle
Kochfrosch

1 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Die Weihnachtsbäckerei hat geöffnet: ZitronenplätzchenNächster: Weihnachtsbäckerei, die Zweite: weiße Schoko-Ingwer-Plätzchen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Sabrina

    6. Dezember 2010 at 21:38
    antworten

    Liebe Kirsten,dieses Rezept habe ich heute meinem Freund und mir zum Mittag gekocht und es war hervorragend! Tolles Nikolaus-Mittag, auch wenn es gar nicht so […] weiterlesenLiebe Kirsten,dieses Rezept habe ich heute meinem Freund und mir zum Mittag gekocht und es war hervorragend! Tolles Nikolaus-Mittag, auch wenn es gar nicht so weihnachtlich daher kommt. Wegen unseres Treffens: Dein Vorschlag für die nächste Woche hört sich gut an, wie wäre Dienstag abend? Bei mir? Welchen "flüssigen Begleiter" du dann mitbringen kannst, lasse ich dich rechtzeitig wissen...Sag' Bescheid, ob dir das passt. Liebe Grüße,Sabrina zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge