Tomaten-Oliven-Risotto

Juhu, endlich wieder bloggen! Nach einer anstrengenden Umzugswoche hab ich jetzt in der neuen Wohnung ein Plätzchen für mein Notebook und meine Kochbücher gefunden und kann mich endlich wieder hier zu Wort melden 🙂 Das heutige Rezept kommt allerdings noch aus meiner alten Küche und war die letzte Resteverwertung am Tag vor dem Umzug. Wenn noch ein Restchen Risottoreis, eine Ecke Parmesan und ein Schluck Weißwein da sind, ist der Fall ja klar ;o) Dazu gesellten sich dann hier noch eine Dose Tomaten sowie komische kleine Antipasti-Restchen in Form von getrockneten Tomaten und Oliven. Nichts wahnsinnig Spektakuläres (und ohne Tageslicht vor allem nicht besonders schön zu fotografieren), aber weil’s sehr lecker war, verdient es unbedingt einen Blog-Post!

Morgen wird voraussichtlich die Küche in der neuen Wohnung zum ersten Mal ausgiebiger eingeweiht und einige Geschenke aus der Küche sind hier diese Woche auch noch in Planung – ich freu mich schon darauf, mich in meinem neuen (größeren!) Koch-Reich einzuleben und hier darüber zu berichten 🙂

Rezept
für eine (hungrige) Person

2 EL Olivenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
100g Risottoreis
ein guter Schuss Weißwein (nach Belieben)
1 Dose Tomaten (400g)
1 Liter Gemüsebrühe
4 getrocknete Tomaten
10 schwarze Oliven
1 EL Butter
50g Parmesan
Salz, Pfeffer aus der Mühle
10 Blätter Basilikum

Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Getrocknete Tomaten und Oliven ebenfalls fein hacken. Basilikumblättchen waschen, trocken schütteln und in feine Scheiben schneiden. Parmesan reiben.

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch zugeben und bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Reis zugeben und kurz mit andünsten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen und den Inhalt der Dose Tomaten zugeben. Einköcheln lassen, dann nach und nach mit Brühe auffüllen und unter Rühren köcheln lassen, bis der Reis die richtige Konsistenz hat, d.h. schlonzig ist, aber noch einen leichten Biss hat. Dazu braucht es wahrscheinlich nicht den gesamten Liter Brühe, aber besser zu viel als zu wenig bereit halten ;o)

Dann die getrockneten Tomaten und Oliven zugeben und kurz mitdünsten. Butter und Parmesan zugeben, unterrühren und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Zum Schluss den Basilikum untermischen und ggf. mit mehr Basilikumblättern garniert servieren.

Quelle
eigenes Rezept

6 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Spicy PopcornNächster: Nachgebacken: Double Chocolate Cheesecake Muffins

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Anikó

    29. März 2011 at 18:38
    antworten

    Schön, dass Du den Umzug gut überstanden hast. Bin dann schon gespannt auf die neuen Rezepte :-)Das Risotto sieht lecker aus, aber irgendwie kommt es […] weiterlesenSchön, dass Du den Umzug gut überstanden hast. Bin dann schon gespannt auf die neuen Rezepte :-)Das Risotto sieht lecker aus, aber irgendwie kommt es mir fast nie in den Sinn eins zu machen. Komisch ... zusammenfassen

  • anie's delight

    29. März 2011 at 9:12
    antworten

    So eine Resteverwertung würde ich mir auch gefallen lassen. Der Risotto sieht superlecker aus. Viel Spaß in der neuen Küche.... :D

  • Kirsten

    29. März 2011 at 8:47
    antworten

    @ Gourmande: Danke danke, das freut mich :-) Ich bin auch echt froh, dass ich die letzte Woche hinter mir hab und hier langsam wieder […] weiterlesen@ Gourmande: Danke danke, das freut mich :-) Ich bin auch echt froh, dass ich die letzte Woche hinter mir hab und hier langsam wieder Ordnung einzieht... Rezepte aus der neuen Küche kommen ganz bald - auch wenn sich sicher hier und da noch mal eins aus der alten Wohnung dazwischen schleicht, das noch verbloggt werden muss. Liebe Grüße!@ Alex: Hast Recht, es gibt kaum was Besseres! (Kaum zu glauben, dass ich früher mal Risotto gar nicht mochte...) Risotto mit drei Sorten Tomaten klingt auch super - leider ist die Tomaten-Vielfalt auf den hiesigen Märkten im Moment noch nicht so ausgeprägt. zusammenfassen

  • Alex [Chef Hansen]

    29. März 2011 at 6:37
    antworten

    Hmmmm, Risotto - gibt´s was Bessers? ;-) Sieht sehr lecker aus - ich hab am Wochenende eins mit drei Sorten Tomaten gemacht - auch lecker.

  • Gourmande

    28. März 2011 at 21:32
    antworten

    Hmmm, das sieht echt superLECKER aus, wahnsinn! :-)Schön, dass du/ihr den Umzug gut überstanden habt, ich weiß aus eigener, mehrmaliger Erfahrung, wie anstrengend so ein […] weiterlesenHmmm, das sieht echt superLECKER aus, wahnsinn! :-)Schön, dass du/ihr den Umzug gut überstanden habt, ich weiß aus eigener, mehrmaliger Erfahrung, wie anstrengend so ein Umzug sein kann!Hoffentlich gibt es ganz bald Rezepte aus der neuen Küche!Liebe GrüßeG. zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge