veganer Linsen-Brotaufstrich

Heute gibt es ein Rezept, von dem ich ehrlich gesagt bis vor Kurzem nicht gedacht hätte, dass ich es mal hier auf dem Blog veröffentlichen würde. Vegane Aufstriche aus Linsen oder Kidneybohnen machen unter dem Namen „vegane Leberwurst“ ja schon länger die Runde durch viele Blogs. Nun brauche ich als Nicht-Vegetarierin zum einen keinen Ersatz zur „echten“ Leberwurst, und zum anderen sind mir Rezepte aus nicht-tierischen Produkten, die das Ziel haben, wie Fleisch zu schmecken, auszusehen, zu riechen, schon immer irgendwie suspekt gewesen. Ich spreche da wie gesagt nur für mich aus meiner Fleischesser-Perspektive: Wenn ich selbst vegetarisch/vegan essen möchte (was ich ja recht häufig tue), dann ist für mich natürlich nicht wichtig, dass das dann wie Fleisch schmecken soll. Daher hab ich also nie so richtig Bedarf gesehen, die „vegane Leberwurst“ einmal auszuprobieren.

Das änderte sich erst, als ich für Sarah, die das Überraschungspäckchen anlässlich meines dritten Blog-Geburtstags gewonnen hatte, kürzlich einige Frühstücksleckereien zubereitet habe und noch auf der Suche nach einer gesunden, herzhaften Komponente war. Da stolperte ich bei Paule wieder über den Linsenaufstrich aka „falsche Leberwurst“ und dachte mir, dass es, Fleischgeschmack hin oder her, von den Zutaten her eigentlich ziemlich lecker klingt und vielleicht doch mal probierenswert ist, denn Linsen mag ich bekanntlich sehr gern. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Der Aufstrich hat mir richtig, richtig gut geschmeckt!

Als Fleischesserin, die auch hin und wieder mal „normale“ Leberwurst isst, kann ich sagen, dass der Aufstrich zwar meiner Meinung nach nicht wirklich wie das Original schmeckt. Optik und Konsistenz sind wirklich täuschend echt, und die Gewürze lassen schon an Leberwurst denken, aber man schmeckt die Linsen und die Sonnenblumenkerne eben schon heraus. Aber das ist für mich ja ganz unwichtig, denn insgesamt ist mein Fazit, dass der Aufstrich herzhaft, würzig und sehr, sehr lecker schmeckt!

4 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Tomaten-Ziegenkäse-TartelettesNächster: Kartoffel-Bohnen-Salat mit Räucherfisch

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Katharina

    16. September 2013 at 10:06
    antworten

    Ich finde die vegane Variante der Leberwurst mit Räuchertofu auch ganz lecker, wobei ich jetzt sagen muss, dass da schon noch ein Unterschied ist zu […] weiterlesenIch finde die vegane Variante der Leberwurst mit Räuchertofu auch ganz lecker, wobei ich jetzt sagen muss, dass da schon noch ein Unterschied ist zu der "mit Tier". Ich hab einfach beschlossen, dass ich die Aufstriche nicht mehr mit fleischigen Titeln bezeichne, weil ich das genau wie Du sehe mit dem Imitieren. Und schon schmeckt das vegetarische oder gar vegane Zeug richtig gut, ganz ohne Nachahmungsbestreben! :-) Linsen sind aber auch ein tolles Zeugs!Liebe GrüßeKatharina zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Katharina

      16. September 2013 at 20:46
      antworten

      Liebe Katharina,da sprichst Du mir absolut aus der Seele - ehrlich gesagt hätte ich das Rezept wohl schon viel eher ausprobiert, wenn es mir unter […] weiterlesenLiebe Katharina,da sprichst Du mir absolut aus der Seele - ehrlich gesagt hätte ich das Rezept wohl schon viel eher ausprobiert, wenn es mir unter dem Namen "Linsenaufstrich" begegnet wäre und nicht mit einem "fleischigen" Titel ;-) Richtig lecker war es allemal, aber ich liebe Linsen sowieso, eigentlich konnte da gar nicht viel schief gehen!Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

  • Christina

    16. September 2013 at 6:57
    antworten

    Ich find es toll, solche Brotauftstriche mal selbst zu machen.Aus Erfahrung kann ich sagen, dass vegane Leberwurst, die auf Basis von Kidneybohnen und Räuchertofu hergestellt […] weiterlesenIch find es toll, solche Brotauftstriche mal selbst zu machen.Aus Erfahrung kann ich sagen, dass vegane Leberwurst, die auf Basis von Kidneybohnen und Räuchertofu hergestellt wird, tatsächlich wie ECHTE schmeckt – ich find das tatsächlich ganz interessant, solche Sachen ohne "Tierleid" (ist jetzt nicht so pathetisch gemeint wie es sich anhört ;-)) nachzubauen!:>LGChristina zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Christina

      16. September 2013 at 20:43
      antworten

      Liebe Christina,für mich war der Linsen-Aufstrich auch wirklich ein interessantes "Experiment", das ich jederzeit wiederholen würde :-) Irgendwie ist es ja auch faszinierend, dass man […] weiterlesenLiebe Christina,für mich war der Linsen-Aufstrich auch wirklich ein interessantes "Experiment", das ich jederzeit wiederholen würde :-) Irgendwie ist es ja auch faszinierend, dass man aus vegetarischen Lebensmitteln tatsächlich etwas herstellen kann, was Fleischprodukten so nahe kommt - auch wenn das wie gesagt für mich nicht ausschlaggebend war. Jetzt, wo ich ein bisschen angefixt bin, werd ich vielleicht auch noch mal die Variante mit Kidneybohnen und Räuchertofu (ein Produkt, das ich überhaupt noch nie verwendet habe) austesten...Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.