Zitronen-Mascarpone-Kuchen mit gesalzenen Pistazien [enthält Werbung]

Wie mein Blogname euch schon verrät, mag ich sowohl Süßes als auch Würziges – und zwar sehr gern auch in Kombination miteinander! Egal ob Schokolade mit Meersalz, Käse mit süßem Chutney oder ein Frucht-Smoothie mit Gewürzen – ich finde, dass die Kombination aus Süß und Salzig für spannende Kontraste sorgt. Daher bin ich auch sofort hellhörig geworden, als ich dieses Rezept für einen Zitronen-Mascarpone-Rührkuchen mit Puderzuckerguss und salzigen Pistazien gefunden habe. Hörte sich sehr interessant an! Und die Tatsache, dass zwei Menschen innerhalb von recht kurzer Zeit eine ganze große Kastenform voll von diesem Kuchen verdrückt haben, lässt nur einen Schluss zu: Der Zitronen-Mascarpone-Kuchen sollte euch das bevorstehende lange Wochenende versüßen 🙂

Der Kuchen ist genau so, wie ein leckerer, saftiger Rührkuchen eben sein sollte. Flaumig-weich, schön dicht und feucht, mit einer dezenten, angenehm frischen Zitronennote. Vielleicht erst mal etwas unscheinbarer, aber wer ein Herz für Nostalgisches hat, wird wissen, dass ein schlichter Rührkuchen oftmals glücklicher machen kann als die abgefahrenen Triple Chocolate Marshmallow Brownies mit Peanut Butter Caramel Crisps oder was auch immer es für verrücktes Backwerk da draußen in der weiten Welt so gibt 😉 Besonders überzeugt hat mich die Mascarpone am Kuchen, die dafür sorgt, dass er eine richtig zarte, fast schon flauschige Konsistenz bekommt.

Die ganze schöne Zitronenkuchen-Heile-Welt wird dann genau in richtigem Maße aufgebrochen durch die salzigen Pistazien, die gerade so sehr irritieren, dass sie den Kuchen ein bisschen anders und aufregend schmecken lassen, sich insgesamt jedoch geschmacklich wunderbar einfügen. Definitiv einer meiner Lieblingskuchen der letzten Monate, probiert das ruhig mal aus!

Rezept
für eine große Kastenform (30 cm Länge)

200g Mehl

1 TL Backpulver

1 Bio-Zitrone

125g weiche Butter

200g Zucker

2 Eier (Größe M)

150g Mascarpone

125g gesalzene und geröstete Pistazienkerne in der Schale

150g Puderzucker

Fett und Mehl für die Form

Ofen auf 175 Grad vorheizen. Mehl und Backpulver mischen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben,
Schale dünn abraspeln, Frucht halbieren und Saft auspressen. Butter und
Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes* cremig rühren. Eier
nacheinander unterrühren. Mascarpone, Mehlmischung, Zitronensaft und
-schale dazugeben und zu einem glatten Teig rühren.

Teig in eine
gefettete, mit Mehl ausgestreute Kastenform (10 x 30 cm) füllen und
glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen.

Pistazien aus den
Schalen lösen und grob hacken. Puderzucker und 3 EL Wasser glatt rühren. Fertigen Kuchen
aus dem Ofen nehmen, ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen, aus der
Form stürzen und abkühlen lassen. Zuckerguss auf dem Kuchen verteilen
und mit Pistazien bestreuen.

Quelle
www.lecker.de

*Werbelink

0 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Quiche mit grünem Spargel und MairübchenNächster: Zitronen-Ingwer-Huhn mit Sesam-Bohnen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.