Einmal Asien auf die Schnelle: Gebratene Nudeln und süß-saurer Gurkensalat

Asiatisch koche ich während der Sommermonate kaum. Exotische Gewürze und scharfe Gerichte sind für mich eher etwas Winterliches, während ich mich im Sommer lieber quer durch die mediterrane Küche koche, Sommergemüse und frische Kräuter verwende. Jetzt hatte ich aber doch mal wieder Lust auf was Asiatisches, die Zeit war aber recht knapp. Deswegen habe ich mich für ein echtes Basic entschieden: Gebratene asiatische Nudeln.

Genauso Basic wie die Rezeptidee an sich sind in der von mir ausprobierten Variante auch die Zutaten: Lediglich Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer und getrocknete Chilis dürfen mit zu den Nudeln in den Wok. Gewürzt wird mit Sojasauce und Zitronensaft. Insgesamt ein Gericht, dass eine gute Basis für weitere Experimente nach Lust und Laune sein kann, bei dem mir so aber noch das gewisse Etwas fehlte. Ich hab es ein bisschen bedauert, dass ich zur Zeit kein Fläschchen meiner geliebten süß-sauren Chilisauce mehr in meinem Vorrat habe, denn die hätte perfekt gepasst. Also Notiz an mich: Unbedingt so bald wie möglich wieder neue Chilisauce machen! Gut kombinieren kann man die Nudeln noch mit anderem gedünstetem Gemüse, gebratenem Hühner- oder Schweinefleisch oder Garnelen.


So ganz ohne alles wollte ich die Nudeln dann aber doch nicht servieren, eine frische Komponente sollte dabei sein. In einem meiner Kochbücher bin ich auf einen süß-sauren Gurkensalat gestoßen, der gut zu Wok-Gerichten passen sollte. Gesagt, getan. An sich kommen an den Salat auch noch getrocknete Chilis, die habe ich aber weggelassen, weil meine Nudeln schon scharf waren. Der erste Bissen vom Gurkensalat ist ein Schock: Unheimlich sauer, oh mein Gott…!!! Ich hab dann noch mit einem weiteren Esslöffel braunem Zucker (oder zwei…) nachgeholfen. Ab dem zweiten Bissen gewöhnt man sich an den Geschmack und der Salat passt dann echt gut zu den Nudeln. Pur ohne was anderes dazu wäre er mir aber sicher zu heftig.

Rezepte
für eine hungrige Person

Gebratene asiatische Nudeln

200g asiatische Eiernudeln
Salz
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 kleines Stück Ingwer
2 Knoblauchzehen
1-2 kleine getrocknete Chilischoten (bei mir: 2)
3-4 EL neutrales Öl (bei mir: Erdnussöl)
3 EL Sojasauce
1-2 EL Zitronensaft

Zum Servieren evtl.:
noch mehr Sojasauce
süß-saure Chilisauce

Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Dann abgießen und gut abtropfen lassen.

Frühlingszwiebeln waschen, Wurzelbüsche und grüne Teile, die nicht mehr frisch aussehen, abschneiden. Rest der Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen, beides sehr fein hacken. Chilischoten mit den Fingern oder im Mörser zerbröseln oder sehr fein hacken.

Öl im Wok erhitzen, Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Chili zugeben und 2-3 Minuten lang anbraten. Dann die Nudeln zugeben und unter Rühren etwa 1-2 Minuten braten. Dann Sojasauce und Zitronensaft zugeben und kurz einkochen lassen, noch mal gut durchrühren. Evtl. mit mehr Sojasauce und süß-saurer Chilisauce servieren.

Quelle
abgewandelt nach Sabine Sälzer, Sebastian Dickhaut: Basic Cooking

Gurkensalat süß-sauer

1/8 l Reisessig
1 gehäufter EL brauner Rohrzucker (bei mir: 2-3)
2 kleine getrocknete Chilischoten (weggelassen)
1 Salatgurke
1 rote Zwiebel (bei mir: eine Schalotte)

Essig mit Zucker in einem kleinen Topf verrühren. (Ggf. Chili im Mörser zerreiben und dazu geben.) Aufkochen, bei schwacher Hitze 1-2 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Gurke in schmale Scheiben schneiden. Zwiebel oder Schalotte schälen, halbieren, in feine Streifen schneiden, zur Gurke geben. Abgekühlte Marinade zugeben und vermischen.

Quelle
Sabine Sälzer, Sebastian Dickhaut: Basic Cooking 2

0 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Ratatouille oder: Sommer komm zurück!Nächster: Endlich wieder Süßes: Brombeer-Mascarpone-Crème

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge