Knusprige Filoteig-Törtchen mit Möhren und roten Linsen

In den letzten Wochen ist es leider etwas ruhig hier auf dem Blog – das liegt daran, dass der Juni außerhalb des Blogs ein ganz und gar nicht ruhiger Monat ist! Wie das im Sommer häufig so ist, jagt ein „Event“ das nächste… Ein Geburtstag hier, ein Polterabend da, eine Gartenparty dort, dazu Picknicks, Grillabende, in letzter Zeit selbstverständlich das ein oder andere Fußballspiel und natürlich unser wunderschöner Urlaub in Portugal (um den es aber noch in einem eigenen Artikel gehen wird). So sehr ich die letzten Wochen genossen habe, freue ich mich doch auch ein bisschen darauf, wenn der Juli vielleicht einen kleinen Tick ruhiger wird, ich mich wieder mehr in meiner Küche austoben und auf dem Blog darüber berichten kann 🙂

Nachdem ich euch im letzten Artikel schon von meinem Ausflug zum Food Blog Day nach Berlin Ende Mai erzählt hatte, gibt es heute ein Rezept, das ich von dort mitgebracht und zuhause noch einmal nachgekocht habe, weil es so gut war. Beim Foodstyling-Workshop mit Maggi und Aurélie von Französisch kochen hatten Lisa vom Kleinstadtloft und ich spontan leckere Filoteig-Törtchen mit einer Füllung aus grünem Spargel, roten Linsen, Frischkäse, Ei und Kräutern kreiert, angerichtet, fotografiert und natürlich auch verspeist. Da mich unsere Kreation absolut überzeugt hat und ich nach meiner Filoteig-Premiere noch weiter probieren wollte, ob ich mit diesem Teig gut klar komme, habe ich die Törtchen noch einmal zuhause gemacht und euch das Rezept aufgeschrieben.

Einziges Problem: Obwohl es noch vor dem Johannistag war, habe ich leider keinen grünen Spargel bekommen – ich denke, die Spargel-Hamsterkäufer waren vor mir unterwegs und haben alles eingesackt 😉 Zuerst war ich ein bisschen traurig, dann habe ich mir aber schnell eine Alternative überlegt. In meiner Bio-Gemüsekiste hatte ich letzte Woche wunderbare junge und ganz süße Möhren, die ich stattdessen für die Törtchen verarbeitet habe. Mit roten Linsen, Frischkäse & Co. harmonierten sie auch ganz wunderbar.

Egal, ob ihr wie ich eure Filoteig-Premiere feiern wollt oder schon versierter im Umgang mit den hauchdünnen Teigblättern seid – dieses Rezept kann ich euch sehr ans Herz legen. Zusammen mit einem erfrischenden Salat schmeckt es besonders gut!

2 Kommentare
Ein Like
Letzter: Unterwegs auf dem Food Blog Day in BerlinNächster: [Monatsrückblick] Spices of June 2016

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Sarah B.

    30. Juni 2016 at 11:25
    antworten

    Die sehen ja sehr hübsch aus!

    • Kirsten
      antwortet Sarah B.

      30. Juni 2016 at 19:46
      antworten

      Liebe Sarah,vielen Dank, freut mich, dass sie dir gefallen! Mit Filoteig lassen sich wirklich sehr hübsche Sachen machen - ich wundere mich ja ein bisschen […] weiterlesenLiebe Sarah,vielen Dank, freut mich, dass sie dir gefallen! Mit Filoteig lassen sich wirklich sehr hübsche Sachen machen - ich wundere mich ja ein bisschen über mich, dass ich das erst jetzt ausprobiert habe ;-)Liebe Grüße,Kirsten zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge