Sommer und Sonne auf dem Teller: Provenzalische Auberginen

Heute möchte ich ein leckeres Sommeressen vorstellen, dass mich total begeistert hat: Provenzalische Auberginen. (Inwieweit die Auberginen in der Provence tatsächlich genau so gegessen werden, kann ich nicht beurteilen. Bei einem früheren Provence-Urlaub ist mir das Gericht nicht begegnet. Aber damals hab ich mich auch noch nicht besonders für Kochen und Essen interssiert.) Wer mediterrane Sommerküche, Auberginen und Tomaten mag, der MUSS dieses Rezept einfach probieren, es schmeckt wirklich klasse!

Ich habe die Auberginen als Hauptgericht mit einem Ciabatta-Brötchen gegessen, sie sind aber sicher auch eine leckere Beilage zu Fleisch oder Fisch oder – schön auf gerösteten Weißbrot- oder Baguette-Scheiben angerichtet – eine tolle sommerliche Vorspeise.

Nachdem man die Auberginen in die Tomatensauce geschichtet hat, soll man das Ganze mindestens zwei Stunden durchziehen lassen, gerne auch länger. Meine haben ca. sechs Stunden gezogen und die Wartezeit hat sich wirklich gelohnt. Und wenn man die Auberginen als Vorspeise für Gäste machen will, ist es ja auch immer ganz angenehm, wenn sich Gerichte so gut vorbereiten lassen. 🙂

Rezept
für zwei Personen als Hauptgericht, für vier Personen als Vorspeise oder Beilage

4 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
1 große Dose Tomatenfruchtfleisch (800g)
1/4 TL Cayennepfeffer
Salz, Pfeffer
2 Auberginen
etwa 1/4 Liter Pflanzenöl zum Ausbacken
Saft von 2 Zitronen
1 Schuss Weißweinessig
reichlich Basilikum

Knoblauch schälen und fein hacken. Das Olivenöl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen, Knoblauch dazu geben und kurz sanft anbraten. Das Tomatenfruchtfleisch einrühren. Sauce mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer würzen, im offenen Topf etwa 20 Min. köcheln lassen.

Inzwischen die Auberginen waschen, Stielansätze abschneiden. Auberginen längs in dünne Scheiben (nicht breiter als 1/2 cm) schneiden.

In einer großen Pfanne daumenhoch Öl zum Ausbacken erhitzen. Portionsweise Auberginenscheiden hineingeben (so, dass sie schwimmen können und nicht übereinander liegen), pro Seite etwa 1 Min. braten. Dabei Vorsicht, die Scheiben sollen nicht zu dunkel werden. Gebratene Scheiben auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern.

Die Tomatensauce vom Herd nehmen und eventuell pürieren (habe ich nicht gemacht und fand die leicht stückige Konsistenz angenehm). Mit Essig würzen, Basilikumblätter waschen, in feine Streifen schneiden, untermischen.

In eine breite From abwechselnd Auberginenscheiben und Sauce einschichten. Zugedeckt abkühlen und mindestens zwei Stunden, gerne länger, durchziehen lassen.

Quelle
Sabine Sälzer, Sebastian Dickhaut: Basic Cooking 2

0 Kommentare
2 Likes
Letzter: Erfrischendes für heiße Tage: Kalte Gemüsesuppe im Gazpacho-StilNächster: Leckerer Sommersnack: Knoblauchbrot mit Salattatar

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.