Indischer Brotsalat

So eine Woche bei der Familie ist ja in vielerlei Hinsicht schön: Nicht nur, dass man immer Leute um sich hat, mit denen man gemütlich zusammen sitzen und quatschen oder spontan was unternehmen kann. Nein, es gibt auch quasi ständig super-leckeres Essen, das man nicht mal immer selbst kochen muss (aber natürlich auch kann ;o)). Nachdem ich nun eine Woche lang alle erdenklichen Leckereien genossen habe und wieder in meinem kleinen Reich gelandet bin, steht mir jetzt aber doch erst mal ein bisschen der Sinn nach gemüsigem, gesundem Essen. Auch wenn das nicht lange währen wird, denn der nächste Post, das kann ich euch schon sagen, wird Sünde pur sein… ;o)

Aber okay, Sünde ist morgen, heute gibt’s erst mal Salat…! Nun bin endlich auch ich hinterher gehinkt und habe mir das Delicious Days-Kochbuch gekauft. Von dem Buch bin ich auch sehr begeistert, ein sehr persönlich geschriebenes Buch, in dem man nicht nur wegen der Rezepte, sondern auch wegen der Geschichten drum herum gerne liest. Super finde ich auch, dass es ein Kapitel für Geschenke aus der Küche gibt – da wird die eine oder andere Idee für Weihnachtsgeschenke dabei sein. Aber ich wollte ja von Salat reden jetzt…

Da gibt es in dem Buch gleich mehrere, die ich mir zum Ausprobieren markiert habe. Als erstes kam der indische Brotsalat dran und hat mich voll überzeugt. Ein sehr erfrischender Salat, dem die mit Kreuzkümmel und Garam Masala angerösteten Brotwürfel den richtigen Kick geben. Ich stelle ja immer mehr fest, wie sehr ich das leichte Zimt-Aroma des Garam Masala an herzhaftem Essen mag. Wunderbar knusprig, frisch und sättigend, wird auf jeden Fall wieder gemacht! Beim nächsten Mal allerdings wohl in der etwas wärmeren Jahreszeit, denn auch zum Beispiel zu Gegrilltem (z.B Lammkoteletts oder -hackbällchen) kann ich ihn mir sehr gut vorstellen.

Rezept
für zwei bis drei Personen zum Sattessen

300g Kirschtomaten
1 Salatgurke
1 rote Zwiebel
1 rote Chilischote
1 Dose Kichererbsen (240g Abtropfgewicht)
6 EL Rapsöl (oder anderes Pflanzenöl)
2 EL Weißweinessig
1/2 TL Zucker
Salz, Pfeffer
1/4 Bund Koriander (bei mir: glatte Petersilie)
1/4 Bund Minze
200g Fladenbrot
5 EL Ghee (oder normales Butterschmalz)
1 EL Kreuzkümmelsamen
1 EL Garam Masala
evtl. 4 EL griechischer Joghurt (habe ich weggelassen)

Die Kirschtomaten waschen und vierteln. Die Gurke schälen, quer in zwei Hälften schneiden, dann die Hälften der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Jedes Gurkenviertel längs in vier gleich große Spalten und diese dann in fingerdicke Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Chilischote waschen, halbieren, die Kerne entfernen und die Schote fein hacken. Die Kichererbsen in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Dann alle diese Zutaten in einer Schüssel mischen.

Für das Dressing Rapsöl, Weißweinessig, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren. Die Kräuter waschen, trockenschütteln, fein hacken und untermischen. Das Dressing unter den Salat mischen und alles am besten 20 Min. durchziehen lassen.

Inzwischen das Fladenbrot in daumendicke Würfel schneiden. Den Kreuzkümmel im Mörser fein mahlen. Ghee oder Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. Kreuzkümmel und Garam Masala in die Pfanne geben, dann die Brotwürfel dazu geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren anrösten, bis sie goldbraun und knusprig sind. Den Salat auf Schälchen verteilen und mit den Brotwürfeln bestreuen. Nach Belieben einen Klecks griechischen Joghurt darauf geben.

Quelle
Nicole Stich: delicious days

2 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Restauranttipp: „Schmidt’s“, DresdenNächster: Nachgekocht: Blechhuhn mit Pfeffer-Senf-Kruste und Ofengemüse

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Kirsten

    21. Mai 2011 at 9:00
    antworten

    Viel Spaß beim Ausprobieren, ich hoffe Dir schmeckt der Salat auch so gut wie mir :-)

  • Verboten gut !

    20. Mai 2011 at 19:00
    antworten

    Klasse Idee ... die probiere ich mal aus .Lg Kerstin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge