Ravioli-Salat mit Tahini-Joghurt-Dressing

Endlich mal eine Woche mit schönem, sommerlichem Wetter, das noch mal so richtig Lust auf leichte Küche und tolle Salat-Rezepte machte 🙂 Okay, mit dem schönen Wetter ist es zumindest hier nun wieder vorbei – es regnet Bindfäden. Dennoch möchte ich euch eines meiner Salat-Highlights nicht vorenthalten – ich denke man kann ihn auch bei etwas kühleren Temperaturen noch gut essen, da er doch relativ gehaltvoll ist. Noch dazu ergeben die Reste ein wunderbares Mitnehm-Mittagessen fürs Büro – so liebe ich das 🙂

Einen Nudelsalat mit gefüllter Pasta wollte ich schon ewig mal machen, und als ich bei 101 cookbooks den Ravioli-Salat mit dem unheimlich spannend klingenden Tahini-Joghurt-Dressing sah, wusste ich: Jetzt muss ich das unbedingt probieren! Ich habe Ravioli mit Ricotta-Basilikum-Füllung verwendet – natürlich kann man auch andere gefüllte Pasta nehmen, sollte jedoch darauf achten, dass die Füllung einigermaßen zu den anderen Salat-Zutaten passt. Eine Fleischfüllung oder kräftige Käsefüllung kann ich mir hier nicht so gut vorstellen ;o) Beim Gemüse habe ich ein bisschen variiert und meine beiden derzeitigen Lieblingsgemüse, grüne Bohnen und Tomaten, verwendet. Im Originalrezept kommen zusätzlich noch Brokkoli- und Blumenkohlröschen dazu, das wäre für uns zwei Esser dann aber etwas viel geworden.

Und wie ich schon vermutet hatte, ist das Tahini-Joghurt-Dressing wirklich der Hit! Es schmeckt sehr kräftig nach Sesam, bekommt aber durch Joghurt und Zitronensaft noch eine angenehm frische Note. Bei dem Rezept, dass ich euch hier aufschreibe, erhält man eine ganze Menge Dressing, sicher mehr, als man für den Salat braucht. Also nicht gleich alles vermischen, sondern lieber Dressing separat auf den Tisch stellen, so dass sich jeder selbst nimmt – sieht auch hübscher aus ;o) Übrig gebliebenes Dressing schmeckt toll als Brotaufstrich oder Dip, z.B. zu geröstetem Weißbrot oder gegrillten Auberginenscheiben.

3 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Selbstgemachte Currypaste & Kichererbsen-Garnelen-CurryNächster: Pissaladière – Provenzalischer Zwiebelkuchen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Kirsten

    2. September 2011 at 20:09
    antworten

    Calogero & petra: Vielen Dank, freut mich sehr, dass euch der Salat und das Dressing so gut gefallen haben :-)

  • petra

    30. August 2011 at 14:40
    antworten

    Klingt gut, dein Dressing!

  • Calogero

    27. August 2011 at 15:50
    antworten

    Einfach wunderbar, danke sehr.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklärt sich der Besucher damit einverstanden. Zudem werden zu statistischen Zwecken Informationen zum User-Agent (Browser) gespeichert. Diese Daten werden verwendet um Besucherzahlen für die Webseite und einzelne Artikel zu ermitteln. Die Implementierung erfolgt in Übereinstimmung mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Personenbezogene Daten wie IP-Adressen werden nur anonymisiert gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Sollten Sie nicht in die Erfassung statistischer Daten einwilligen, wird für ein Jahr ein Cookie gesetzt, dass Ihren aktuellen Browser von der Verarbeitung der entsprechenden Daten ausschließt. » ablehnen

Alles klar!

1102