süßsaurer Linsen-Ananas-Salat

Aschermittwoch ist alles vorbei – das passt für mich heute besonders gut: Heute ist nämlich ein wichtiger Lebensabschnitt – mein Studium – zuende gegangen. Ich habe heute meine Magisterarbeit abgegeben und damit jetzt alle Prüfungsleistungen erbracht 🙂 Der Stein, der mir heute vom Herzen gefallen ist, müsste eigentlich noch bis in die Weiten des Internets zu hören gewesen sein ;o) Jetzt heißt es auf die Note warten und hoffen – und während ich das tue, hab ich in den nächsten Wochen wohl so viel Zeit wie noch nie zum Kochen, Backen und Bloggen 🙂 Für die nächten Tage sind schon viele Gerichte und kleine „Extras“ geplant, die ich endlich ausprobieren will – kann es kaum erwarten, endlich wieder ausgiebig in der Küche zu stehen!

So jetzt aber genug von meinem privaten Krimskrams und hin zu einem neuen Rezept. Da ja heute auch die Fastenzeit beginnt, hab ich für diesen Post einen Salat rausgesucht. Ich hab allerdings noch nie gefastet und hab mir dieses Jahr kurzzeitig überlegt, ob ich das mal machen sollte. Süßigkeitenverzicht vielleicht? Sieben Wochen lang? Äh… doch zu krass. Deswegen hab ich mir vorgenommen, in den nächsten Wochen keine Süßigkeiten und Knabberkram mehr fertig zu kaufen, sondern alles so weit wie möglich selbst zu machen. Fördert ja auch ein bisschen das Bewusstsein beim Essen. Wird aber sicher keine positiven Auswirkungen aufs Gewicht und so haben – wie gesagt, in den nächsten Wochen hab ich viiieeel Zeit… ;o)

So, nun aber wirklich zum Salat ;o) Nicht irgendeiner, sondern genau genommen mein Lieblings-Linsensalat. Linsensalat-Rezepte kann man ja, wie ich finde, nie genug haben (hier im Blog gibt es z.B. schon einen Belugalinsen-Salat mit Vinaigrette), aber dieser hier ist über die Jahre zu einem absoluten Standard in meiner Küche geworden. Ich mag die Kombi aus roten Linsen und Ananas nun mal besonders gern, und Linsensalat sollte für mich idealerweise richtig schön süßsauer sein – wie dieser hier. Das Rezept ist übrigens ur-alt, es stammt von einer „Für Sie“-Kochkarte, die ich vor Jahren bei meiner Mama habe mitgehen lassen ;o) Statt der Dosen-Ananas kann man natürlich auch reife, frische Ananas und Ananassaft verwenden. Besonders gut schmeckt uns der Salat übrigens zu diesen Hähnchenkeulen oder zu kleinen Frikadellen.

Rezept
für vier Personen als Beilage

1 Dose Ananas in Stücken (560g Einwaage)
1 Messerspitze Sambal oelek (bei mir eher etwas mehr)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2-3 EL neutrales Öl
2 Zwiebeln
1 Bund Suppengemüse
1/2 Liter Gemüsebrühe
300g rote Linsen
4 EL dunkler Balsamico
Zucker
1 Bund glatte Petersilie

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Suppengemüse putzen und ebenfalls sehr fein würfeln (bzw. Lauch in dünne Halbringe schneiden). Ananas abgießen, dabei den Saft auffangen. Ananassaft mit Sambal oelek verrühren.

Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Suppengemüse zugeben und bei mittlerer Hitze andünsten. Rote Linsen zugeben und kurz mitdünsten. Brühe und Marinade zugeben und alles bei mittlerer Hitze garen, bis die Flüssigkeiten vollständig aufgesogen ist (dauert ca. 15 Minuten).

Ananasstücke zugeben und erhitzen. Mit Balsamico, Zucker, Salz und Pfeffer süßsauer abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und über den Linsen-Ananas-Salat streuen. Der Salat schmeckt warm, lauwarm (am besten!) oder auch kalt.

Quelle
„Für Sie“-Kochkarte

16 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Gebackener Ziegencamembert mit Knoblauch und ThymianNächster: Luxus oder: Gebratene Garnelen mit Vanillebutter-Füllung

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Kirsten

    10. März 2011 at 15:19
    antworten

    @ Ina: Linsensalat mit Apfel hab ich noch nie gegessen, Apfel gehört bei mir bisher nur an Möhrensalat. Wie wird der Linsen-Apfel-Salat denn dann gewürzt? […] weiterlesen@ Ina: Linsensalat mit Apfel hab ich noch nie gegessen, Apfel gehört bei mir bisher nur an Möhrensalat. Wie wird der Linsen-Apfel-Salat denn dann gewürzt? Mit frischer Ananas schmeckt dieser Salat hier auf jeden Fall noch leckerer :-) Ich hatte es dieses Mal vorher leider nur schnell zum kleinen Supermarkt um die Ecke geschafft, der keine schöne Ananas hatte - daher musste ich hier auf Dosenware zurückgreifen.@ Christina: Danke - ich bin auch froh, dass ich es pünktlich zu den ersten Frühlingstagen mit der Arbeit geschafft habe :-) Linsen in allen Variationen mag ich auch sehr.@ Juliane: Auch Dir vielen Dank für die die Glückwünsche! Freut mich, dass ich mit meinem Salat Deinen Geschmack getroffen habe :-)@ Alex: Danke - ich bekenne mich auch in Sachen akutem Internet-Steinschlag schuldig ;o) Du scheinst Dich ja langsam zum Linsen-Liebhaber zu entwickeln - schön, wenn das Bloggen und Blogs-Lesen solche Effekte hat. (Ich arbeite gerade daran, meine Fenchel-Abneigung loszuwerden...) zusammenfassen

  • Alex [Chef Hansen]

    10. März 2011 at 11:33
    antworten

    Glückwunsch - ich hab mich schon gefragt, was das für ein komisches Geräusch war ;-) Wie passend, dass ich grade noch ne halbe Ananas und […] weiterlesenGlückwunsch - ich hab mich schon gefragt, was das für ein komisches Geräusch war ;-) Wie passend, dass ich grade noch ne halbe Ananas und rote Linsen da hab! zusammenfassen

  • Juliane

    10. März 2011 at 10:10
    antworten

    Herzlichen Glückwunsch zum abgeschlossenen Studium! Toll!Und der süßsaure Linsensalat hört sich ganz nach etwas an, was mir auch schmecken könnte, sehr schön :)Viele Grüße und […] weiterlesenHerzlichen Glückwunsch zum abgeschlossenen Studium! Toll!Und der süßsaure Linsensalat hört sich ganz nach etwas an, was mir auch schmecken könnte, sehr schön :)Viele Grüße und schöner Tag noch,Juliane zusammenfassen

  • Christina

    10. März 2011 at 9:40
    antworten

    Glückwunsch zur Abgabe!! Jetzt kann der Frühling kommen. ;-) Der Salat sieht fein aus, ich liebe Linsen und freue mich da immer über neue Rezepte.

  • Ina

    10. März 2011 at 1:13
    antworten

    Mmmmmmh! Ich kenn Linsensalat nur ganz langweilig mit Apfel, aber das klingt sehr, sehr lecker!Ich glaub, da wird demnächst mal wieder eine Ananas in den […] weiterlesenMmmmmmh! Ich kenn Linsensalat nur ganz langweilig mit Apfel, aber das klingt sehr, sehr lecker!Ich glaub, da wird demnächst mal wieder eine Ananas in den Einkaufskorb wandern... :)Liebe Grüße, Ina zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.