Aromabombe: Petersiliensalat mit Granatapfel, Dukkah-Kichererbsen und gebackenem Feta

… oder: längster Rezepttitel überhaupt?! 😉 Aber die Zutaten sind alle für sich so lecker und spielen eine so wesentliche Rolle in diesem Salat, dass ich keine davon unter den Tisch fallen lassen möchte. Dieses Rezept ist nicht nur ein Beispiel dafür, wie bei einem Gericht Zutaten und Aromen so zusammenspielen können, dass das Ganze, trotz Einzelaufzählung im Rezepttitel, doch viel mehr ist als die Summe seiner Teile. Gleichzeitig illustriert es auch schön, wie meine selbstausgedachten Rezepte häufig funktionieren, nämlich zusammengebaut aus verschiedenen Rezeptquellen, vermischt und mit einer guten Portion an eigenen Ideen garniert.

Ausgangspunkt war dieses Mal ein Rezept für einen Kichererbsen-Salat mit Granatapfel aus der Lecker-App. Das klang gut, Kichererbsen und Granatapfel sind ja zwei meiner erklärten Lieblingszutaten, so dass der Salat schnell auf dem Speiseplan landete. Allerdings waren mir die beiden Zutaten zusammen mit diversen Gewürzen fast etwas zu schlicht und unspektakulär, außerdem sollte noch ein bisschen Grünzeug ran. Nun bin ich nicht der größte Fan von Blattsalaten, aber glatte Petersilie passt immer gut an orientalische Gerichte, und wenn schon beim Taboulé traditionell Petersilie eine der Hauptzutaten ist, warum nicht auch hier? Gute Entscheidung.

Eine noch bessere Entscheidung war es aber, einen Tag vorher auf Simones Blog in einem gänzlich anderen Salatrezept auf gebratene Kichererbsen mit Dukkah, einer süchtig machenden orientalischen Gewürzmischung, zu stoßen. Das wurde dann gleich mal für meinen Salat adaptiert (mit gebratenen Kichererbsen, die ein tolles nussiges Aroma bekommen, hatte ich außerdem hier schon einmal gute Erfahrungen gemacht). Und zuletzt lag noch ein übriggebliebenes Stück Feta rum, dass ich kurzerhand auch im Dukkah gewendet und im Ofen gebacken habe. Seeeeehr gute Entscheidung.

Entscheidet sich nun jemand von euch, diesen Salat auf seinen Speiseplan zu lassen, oder muss ich überzeugender werden? 🙂

0 Kommentare
Ein Like
Letzter: Scharfe Tomatensuppe mit Reis, weißen Bohnen und FetaNächster: Erster veganer Backversuch: Schoko-Bananen-Muffins

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge