Aromaflash: Rucolasalat mit Erdbeeren

Heute gibt es mal wieder ein Gericht, das beweist, dass Essen so oft viel, viel mehr ist als die Summe seiner Teile (bzw. Zutaten). Ein paar simple, aber hochwertige Zutaten, die man mal neu kombiniert, genügen oftmals, um ein ganz besonderes Geschmackserlebnis zu kreieren. So ging es uns vor einigen Tagen bei diesem Salat: Ein Bett aus würzigem, leicht bitterem Rucola in einem leicht süßlich-scharfen Dressing aus Zitronen-Thymian-Essig, Olivenöl, Honig, Chili, Salz und Pfeffer. Und darauf dann Erdbeeren, geröstete Sonnenblumenkerne und leckerer Schinken. Mehr braucht es nicht für ein leichtes, sommerliches und ganz fantastisches Abendessen!

Wir haben den Salat sehr genossen und mussten zwischendurch immer wieder lächeln bei der Feststellung, wie schnell und einfach man doch mit ein paar Zutaten etwas richtig, richtig Gutes kreieren kann. Wenn ihr vielleicht denkt, dass ich angesichts eines eher simplen Salats jetzt ein bisschen übertreibe, dann probiert es einfach mal selbst aus, und ich verspreche euch, dass auch ihr bald einen neuen Lieblingssalat haben werdet 🙂 Wer gern vegetarisch essen möchte, kann natürlich den Schinken weglassen und stattdessen z.B. auf gebackenen Ziegenkäse oder auf Ziegenfrischkäse ausweichen. Auch Büffelmozzarella schmeckt sicher gut dazu. Ganz ohne tierische Produkte geht es natürlich auch, obwohl ich finde, dass die leicht salzige Note von Schinken oder Käse noch einen kleinen Extra-Kick gibt.

Weitere leckere Salatkreationen mit Obst:

Erdbeer-Spargel-Salat mit Arganöl und Hibiskussalz
Mango-Mozzarella-Salat
Melonensalat mit Büffelmozzarella und Knuspertopping
Petersiliensalat mit Granatapfel, Dukkah-Kichererbsen und gebackenem Feta
Tomaten-Nektarinen-Salat mit Büffelmozzarella und Basilikumöl

Rezept
für zwei Personen zum Sattessen

250g Erdbeeren
1 TL Zucker
150g Rucola
2 Frühlingszwiebeln
1 rote Chilischote
2 TL Honig
2 EL Balsamico bianco (meiner war mit Zitrone und Thymian aromatisiert)
4 EL Olivenöl
Salz
4 EL Sonnenblumenkerne
6 Scheiben Serranoschinken (oder anderer roher Schinken nach Geschmack) 

Die Erdbeeren vorsichtig waschen und abtropfen lassen, dann die Kelchblätter entfernen und die Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln. Dann mit Zucker in einer Schale mischen und kurz ziehen lassen, während ihr den Salat zubereitet.

Dafür Rucola verlesen, waschen, trocken schütteln und grob hacken. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, in feine Ringe schneiden und mit dem Rucola mischen. Für das Dressing Chili waschen, putzen und fein hacken (dabei die Kerne entfernen, wenn ihr nicht so scharf essen möchtet). Chili mit Honig und Balsamico mischen, dann das Öl unterschlagen und das Dressing mit Salz abschmecken. Mit dem Rucola mischen und den Salat auf zwei Tellern anrichten.

In einer kleinen beschichteten Pfanne ohne Fett Sonnenblumenkerne anrösten, bis sie leicht gebräunt sind und duften. Erdbeeren auf dem Rucola verteilen, Sonnenblumenkerne darüber streuen. Schinkenscheiben etwas kleiner zupfen und am Rand der Teller verteilen.

Quelle
abgewandelt nach Cornelia Schinharl, Sebastian Dickhaut: Vegetarian Basics

2 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Russischer ZupfkuchenNächster: Pizza mit grünem Spargel, getrockneten Tomaten und Büffelmozzarella

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • aufgegabelt

    28. Mai 2015 at 12:15
    antworten

    Liebe Kirsten,scheint, als könntest du Gedanken lesen: Habe gerade auf dem Markt Erdbeeren gekauft und einen unwiderstehlichen kleinen Ziegenkäse mit Kastanienfüllung... Morgen kaufe ich noch […] weiterlesenLiebe Kirsten,scheint, als könntest du Gedanken lesen: Habe gerade auf dem Markt Erdbeeren gekauft und einen unwiderstehlichen kleinen Ziegenkäse mit Kastanienfüllung... Morgen kaufe ich noch den Rucola dazu und JETZT RATE MAL WAS ICH WOHL MORGEN MITTAG ESSE? Naaaa...???LGMarion zusammenfassen

    • Hallo liebe Marion,HA! Ich wusste doch, dass der Salat nach Deinem Geschmack sein würde! Freut mich, dass ich recht hatte ;-) Mit dem Ziegenkäse statt […] weiterlesenHallo liebe Marion,HA! Ich wusste doch, dass der Salat nach Deinem Geschmack sein würde! Freut mich, dass ich recht hatte ;-) Mit dem Ziegenkäse statt Schinken schmeckt er sicher auch toll - mein Freund hatte schon als der Salat bei uns auf dem Tisch stand angemerkt, ob man da nicht noch Käse drin unterbringen könnte :-)Liebe Grüße & guten Appetit,Kirsten zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.