Meine Weihnachtsplätzchen

Ihr seid offenbar alle schon voll im Plätzchen-Wahn, das sehe ich an den Suchanfragen hier auf meinem Blog, die bereits seit Wochen quasi nur noch mit Weihnachtsplätzchen und ähnlichen Suchbegriffen zu tun haben. Und ich kann das gut verstehen, denn Plätzchen zu backen gehört für mich einfach dazu, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Darum wurde natürlich auch bei mir bereits der Backofen angeworfen, allerdings habe ich bisher nur altbewährte Lieblingsrezepte aus den letzten Jahren gebacken. Um euch vielleicht ein bisschen Inspiration für eure Weihnachtsbäckerei zu bieten, hab ich daher mal meine Rezepte der letzten Jahre zusammengestellt – et voilá:

obere Reihe – von links nach rechts

Marzipanplätzchen: Super-einfach, super-schnell, herrlich weich und soft und ein echter Traum für alle Marzipan-Liebhaber!
Orangenringe mit Pinienkerne: Mein erster Spritzgebäck-Versuch und gleich ein voller Erfolg. Sehr schön fruchtig-aromatische Plätzchen, die auch optisch echt was hermachen.
Quarkstollenkonfekt: Ein großer Stollen lohnt sich für euch nicht? Oder ihr habt einfach keine Lust, wochenlang zu warten, bis der Stollen so richtig durchgezogen und saftig ist? Dann ist das Quarkstollenkonfekt mit Pistazien und Cranberries genau das Richtige für euch!

Mitte

Lebkuchen-Brownies mit Karamell: Keine Plätzchen in diesem Sinne, aber durch die weihnachtlichen Gewürze passen diese Brownies perfekt in die Adventszeit. Und wenn man die Stücke etwas kleiner schneidet, passen sie ja eigentlich auch auf den Plätzchenteller 🙂

untere Reihe – von links nach rechts

weiße Schoko-Ingwer-Plätzchen: Die Kombination klingt ungewöhnlich, schmeckt aber super-lecker! Man schmeckt den Ingwer nicht wirklich heraus, sondern fragt sich nur, was wohl hier für eine geheime Zutat drin sein mag 😉 Durch geschmolzene weiße Schokolade ist der Teig herrlich geschmeidig, und hübsch sehen sie außerdem noch aus.
Snickerdoodles: Meine absoluten Favoriten, gibt es bei mir jedes Jahr! Die Snickerdoodles werden nur recht kurz gebacken und schmecken dadurch fast wie purer, roher Teig. Vor dem Backen werden sie in Zimt-Zucker gewälzt, was für eine herrlich knackige Kruste sorgt.
Zitronenplätzchen: Ganz einfach, ganz puristisch, einfach erfrischend lecker!

Was backt ihr in diesem Jahr? Was muss ich unbedingt ausprobieren? Ich wünsche euch ein wunderschönes und besinnliches erstes Advents-Wochenende mit hoffentlich vielen leckeren Plätzchen!

0 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: One Pan PastaNächster: Plätzchen-Kontrastprogramm: Asiatische Nudelsuppe

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge