Melonensalat mit Büffelmozzarella und Knusper-Topping

Unbesorgt Salat zu essen war ja in letzter Zeit gar nicht so einfach – zumindest, wenn man keinen eigenen Garten hat. Irgendwann war bei mir der Appetit auf einen frischen Salat aber riesengroß – Obst statt Blattsalat lautete daher die Devise. Da kam mir die Kombination Melone + Büffelmozzarella aus dem GU-Sommerküche-Buch genau recht! Seit Steph darüber geschrieben hat, macht das Buch in der Foodblogger-Welt Furore. Ich hab es mir schon letzten Sommer gekauft und es ist in Rekordgeschwindigkeit zu einem meiner Lieblingskochbücher avanciert. Einige Rezepte daraus finden sich auch schon hier im Blog.

Photobucket

Wie alle anderen bisher ausprobierten Gerichte war auch dieser Melonen-Mozzarella-Salat ein absoluter Volltreffer. Die Zusammenstellung von Melone und Käse ist ja mittlerweile ein Klassiker, neu war für mich allerdings die Idee eines knusprig-würzigen Toppings mit gerösteten Weißbrotbröseln, Knoblauch, Chili, Zitronenschale und Rosmarin. Dazu ein leckerer, dickflüssiger Balsamico, ein bisschen gutes Olivenöl (oder einige Tropfen Arganöl!) und ein bisschen Fleur de Sel – super lecker 🙂 Ein schnelles Feierabendgericht für heiße Tage, das echt was hermacht und sofort die Laune hebt!

Photobucket

Und wer noch eine Inspiration für eine Obst-Mozzarella-Kombination sucht, der sollte mal diesen Mango-Mozzarella-Salat versuchen, es lohnt sich! 🙂

Rezept
für eine Person

1 Scheibe Toastbrot
1/2 rote Chilischote
2 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
3 Stängel Basilikum
5 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1/4 Charentais-Melone
1 Kugel Büffelmozzarella (200g)
1/2 Bio-Zitrone
2 EL Crema di Balsamico

Die Rinde des Toastbrots abschneiden, dann die Scheibe in kleine Würfel schneiden und diese zerbröseln. Chilischote waschen, entstielen, längs halbieren und die Kerne herauskratzen. Knoblauch schälen und mit der Chili zusammen sehr fein würfeln. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stängeln zupfen, Rosmarin fein hacken. In einer kleinen Pfanne 2 EL Öl erhitzen, darin Toast, Knoblauch, Chili und Rosmarin bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Inzwischen die Melone schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Melone und Mozzarella fächerförmig auf dem Teller anrichten, leicht salzen und pfeffern.

Basilikum in nicht allzu feine Streifen schneiden. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben. Basilikum und Zitronenschale unter die gerösteten Brotbrösel mischen und auf dem Salat verteilen. Crema di Balsamico mit dem restlichen Öl vermischen und über den Salat träufeln.

Quelle
leicht abgewandelt nach Tanja Dusy: Sommerküche

14 Kommentare
Jetzt liken!
Letzter: Schoko-Nuss-SplitterNächster: Zum Saisonfinale: grüner Spargel-Risotto

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Kirsten

    12. Juni 2011 at 19:47
    antworten

    @ Kirsten: Klar doch, Essenswünsche werden bereits entgegen genommen ;o)@ moey: Das Buch ist bei mir auch gepflastert mit Klebezetteln... Diesen Salat auszuprobieren lohnt sich […] weiterlesen@ Kirsten: Klar doch, Essenswünsche werden bereits entgegen genommen ;o)@ moey: Das Buch ist bei mir auch gepflastert mit Klebezetteln... Diesen Salat auszuprobieren lohnt sich wirklich :-) zusammenfassen

  • moey

    12. Juni 2011 at 15:34
    antworten

    Hach, super lecker!Da habe ich auch einen dicken Klebezettel dran ;-)

  • My Kitchen in the Rockies

    11. Juni 2011 at 13:40
    antworten

    Koestlich! Das Rezept geht mit oder bereitest Du es fuer uns zu, wenn wir bald im Lande sind (hint, hint)?

  • Kirsten

    11. Juni 2011 at 9:01
    antworten

    Danke, es war auch wirklich total lecker, ich schwärme immer noch davon! :-)

  • Gourmande

    10. Juni 2011 at 18:44
    antworten

    Wow, sieht supersuperlecker aus!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.