Spätsommer-Minestrone mit Ravioli

Puh, es lässt sich nicht mehr leugnen: Der Herbst ist da. Bis Donnerstag Mittag war es noch herrlich warm bei uns und wir haben es an den Abenden davor so genossen, noch mal ausgiebig draußen zu sitzen – natürlich auch, weil wir wussten, dass das nicht mehr ewig gehen wird. Am Donnerstag ist dann das Wetter komplett umgeschlagen und es hat zwei Tage durchgeregnet, bei erfrischenden 12 Grad… Daher sitze ich hier nun auch seit langem mal wieder mit einem langärmeligen Oberteil und Socken, denn auch ich musste einsehen, dass es mit T-Shirt und barfuß einfach nicht mehr richtig gemütlich ist 😉 Allzu sehr hebt mich das Ganze aber dennoch nicht an, denn zum einen haben wir unseren „großen“ (Spät-)Sommerurlaub noch vor uns (und wir reisen südlich genug, so dass wir noch einige Sommertage genießen werden), und zum anderen hat kulinarisch jede Jahreszeit etwas für sich. Und so freue ich mich jetzt natürlich auf Kürbisgerichte, aber auch auf herzhafte Suppen, scharfe Curries, Aufläufe mit viiiiieeeeeellllll Käse, Kuchen mit Äpfeln und Birnen…

Heute habe ich auch gleich schon ein passendes Spätsommer- oder Frühherbst-Gericht für euch mitgebracht: Minestrone mit Ravioli! Denn für die italienische Gemüsesuppe könnt ihr alles nutzen, was der Gemüsegarten (oder der Markt) derzeit hergibt, und das ist soooooooo viel! Ich habe z.B. Möhren und Zucchini verwendet, ihr könnt aber stattdessen oder zusätzlich z.B. auch Paprika, Brokkoli oder Fenchel nehmen. Und während ihr in der sommerlichen Gemüsevielfalt schwelgt, wärmt euch die Suppe gleichzeitig schön durch – genau richtig also für diese ersten kühlen Tage, an denen wir besonders frieren, weil wir an Kälte gar nicht mehr gewöhnt sind. Gut satt macht die Minestrone durch die weißen Bohnen auch, und ganz ehrlich: Eine Gemüsesuppe mit Ravioli drin ist besser als eine Gemüsesuppe ohne Ravioli, oder? Eben.

2 Kommentare
Ein Like
Letzter: Key Lime PieNächster: Polen kulinarisch: Diese Spezialitäten solltest du probieren

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

  • Diana

    6. September 2017 at 11:15
    antworten

    Liebe Kirsten, genauso war es auch hier in Wien. Donnerstag noch am "Strand" liegen und die warme Sonne auf der Haut genießen und am Freitag […] weiterlesenLiebe Kirsten, genauso war es auch hier in Wien. Donnerstag noch am "Strand" liegen und die warme Sonne auf der Haut genießen und am Freitag den Pulli anziehen. Und ich habe so gehofft, dass der Sommer ein paar Tage anhält. Bei mir gab es auch die ersten Suppen...man muss sich irgendwie erwärmen. Deine Minestrone mit Ravioli klingt auch sehr lecker, muss ich mir merken. LG, Diana zusammenfassen

    • Kirsten
      antwortet Diana

      7. September 2017 at 19:55
      antworten

      Liebe Diana, ja die ersten kühleren Tage sind schon immer ein kleiner "Schock". Ich habe versucht, das Beste draus zu machen: Lieblingspullis anziehen, leckere Suppen kochen, […] weiterlesenLiebe Diana, ja die ersten kühleren Tage sind schon immer ein kleiner "Schock". Ich habe versucht, das Beste draus zu machen: Lieblingspullis anziehen, leckere Suppen kochen, und im Herbst macht auch mein liebstes Abendritual wieder Spaß - eine warme Badewanne und danach ein leckerer Kakao :-) Eigentlich freue ich mich ja auch auf jede neue Jahreszeit, alle haben was zu bieten. Ich hoffe, du wärmst dich auch mit Suppen & Co. gut durch und trotzt der Herbstkälte! Liebe Grüße, Kirsten zusammenfassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hier bloggt Kirsten
Kirsten

Herzlich willkommen bei Sugar & Spice! Hier blogge ich über meine neuesten Lieblingsrezepte, kulinarischen Erlebnisse und meine Reisen. Viel Spaß beim Stöbern!

Mehr über mich
Folge mir auf Facebook
Neuste Beiträge